Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Große Schwimmhalle im Leipziger Stadtbad fast fertig - Start für Weihnachts-Charity-Auktion

Große Schwimmhalle im Leipziger Stadtbad fast fertig - Start für Weihnachts-Charity-Auktion

Ab 1. Dezember präsentiert sich die Förderstiftung Leipziger Stadtbad mit einem neuen Internetauftritt. Zeitgleich startet auf der Seite eine Weihnachts-Charity-Auktion, bei der ausgefallene Preise ersteigert werden können.

Voriger Artikel
Stadt verbietet Radfahren auf dem Leipziger Promenadenring – Kritik vom ADFC
Nächster Artikel
Diesterweg-Schule übergeben - Größtes Leipziger Schulprojekt im Konjunkturpaket II ist fertig

Stadtbad Leipzig: Fertig sanierte Decke in der Frauenschwimmhalle.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Fortschritte gibt es derweil bei den Sanierungsarbeiten, die in der großen Schwimmhalle (Männerschwimmhalle) in den letzten Zügen stecken.

Mit Hilfe des Leipziger Internetdienstleisters i-fabrik GmbH hat die Förderstiftung einen Relaunch der Webseite gestartet. Die neue Seite sei leichter bedienbar, sagt Götz Schlegel (Geschäftsführer von i-fabrik). Der neue Auftritt bietet einen virtuellen Rundgang durch das Stadtbad. Zudem können die Besucher in umfangreichen Galerien stöbern oder Spendenkacheln im Shop erwerben.

Erwerben können bis 22. Dezember Interessierte vor allem originelle Geschenke. Pünktlich zu Beginn der Weihnachtszeit läuft die Weihnachts-Charity-Auktion der Stiftung. Unter anderem spielt René Kindermann eine Rolle. Der Fernsehmoderator begleitet exklusiv einen Gewinner durch die Studios der Media City in Leipzig. „Ich bin von dem Projekt begeistert, weil das Stadtbad für viele Bürger ein Gebäude mit persönlichem Bezug ist. Die Leipziger erobern sich sozusagen ihr Stadtbad zurück.“

Ebenfalls ein Unterstützer des Projektes ist Top-Fotograf Corwin von Kuhwede, mit dem ein Fotoshooting (Portrait- oder Aktfotografie) ersteigert werden kann. Genauso engagiert sich Handball-Bundesligist HC Leipzig für die Sanierung der Schwimmhalle. Zu ersteigern gibt es ein Punktspielbesuch des mehrfachen deutschen Meisters. Anschließend darf der Gewinner zusammen mit den Nationalspielerinnen Natalie Augsburg und Katja Schülke das Spiel analysieren. „Wir hoffen, mithilfe der Weihnachts-Charity-Auktion noch mehr Aufmerksamkeit für unser Projekt zu erhalten und somit weitere engagierte Förderer gewinnen zu können“, sagt Dirk Thärichen, Vorstandsvorsitzender der Förderstiftung.

Rund zwei Millionen Euro sind bisher in die Sanierung es Stadtbades geflossen. Mit den Geldern aus dem Konjunkturpaket II sowie 300.000 Euro Zuschuss von der Stadt Leipzig wurde das Dach komplett energetisch saniert. Auch die Arbeiten in der kleinen Schwimmhalle sind komplett abgeschlossen. Besonderes Prunkstück: Die Decke mit original Stuckteilen.

Dagegen dauern die Arbeiten in der Männerschwimmhalle an. Aufgrund der Witterungsbedingungen verzögern sich die Malerarbeiten. „Die Schwierigkeit besteht darin, dass es zu kalt ist“, erklärt Fieberg. Deshalb hat man eine Heizung aufgestellt, so dass auch dieser Teilbereich Ende Dezember fertig sein soll. Danach könne der Fußboden erneuert und eine Stromanlage zur Energieversorgung erschaffen werden. Neu gebaut sind bereits zwei neue Fluchtwege, genau wie die Duschräume, die zu Sanitärbereichen umgestaltet wurden. Wenn keine weiteren Komplikationen auftreten, soll die Männerschwimmhalle laut Fieberg ab März temporär als Veranstaltungsraum zur Verfügung stehen.

Welcher Abschnitt des 1916 erbauten Stadtbades als nächstes saniert wird, „hängt von dem Nutzungskonzept der Stadt und der Finanzierbarkeit ab“, erklärt Fieberg. Nächster logischer Schritt wäre allerdings die Fassade. Ziel ist, das Haus zum 100-jährigen Jubiläum 2016 fertig zu bekommen.

Für die komplette Sanierung werden schätzungsweise 15 Millionen Euro benötigt. Seit fünf Jahren sammelt die Stiftung dafür Spenden. Bislang sind dabei rund 350.000 Euro zusammengekommen.

Neben den Fortschritten bei den Sanierungsarbeiten geht es auch im Vorstand der Stiftung voran, denn ab Januar gibt es eine neue Unterstützung. Thomas Flinth (34), Leiter der Stabstelle Unternehmenskommunikation von den Leipziger Wasserwerken, wird den Bereich Kommunikation begleiten.

aku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr