Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Großer Altkleiderberg auf dem Leipziger Markt am Montag
Leipzig Lokales Großer Altkleiderberg auf dem Leipziger Markt am Montag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 20.04.2017
Überlebende der zusammengebrochenen Rana-Plaza-Kleidungsfabriken arbeiten in einer Fabrik namens Oporajeo (Die Unbesiegten), einer Initiative zur Rehabilitation der Rana-Plaza-Überlebenden. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Am Montag wird ein großer Altkleiderberg auf dem Leipziger Markt zu sehen sein. Wie das Bündnis „Fashion Revolution Leipzig“ mitteilte, will es damit auf die Probleme mit schnell und billig produzierter Mode aufmerksam machen. Ab 11 Uhr können die Leipziger anlässlich des Fashion Revolution Days mit Vertretern des Bündnisses und der Gruppe „Fairtrade Town“ ins Gespräch kommen.

Der Fashion Revolution Day erinnert an das Rana-Plaza-Unglück vor vier Jahren. Am 24. April 2013 war die Textil-Fabrik in Bangladesch eingestürzt. Mehr als 1100 Menschen kamen dabei ums Leben. Die Einsturzgefahr des Gebäudes sei zuvor bekannt gewesen. Die Arbeiter seien dennoch unter Druck gesetzt worden, in die Fabrik zu kommen. Mit dem Fast Fashion Day soll auf die schlechten Arbeitsbedingungen in den Textilfabriken weltweit aufmerksam gemacht werden.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er ist schwer, kann 160 Tonnen an den Haken nehmen und heißt „Leipzig“, Beiname Mammut. Die Deutsche Bahn hat einen neuen Notfallkran getauft.

19.04.2017

Am 10. April ist in Lützschena-Stahmeln ein Wiederkäuer festgesetzt worden. Das auffällig gekennzeichnete Tier der Gattung Schaf lief frei herum. Ein Besitzer fehlt bisher.

19.04.2017

Der Anteil der Schüler ohne Hauptschulabschluss geht in Leipzig langsam zurück (von 15,3 Prozent im Jahr 2013 auf 11,4 Prozent im Vorjahr). Das geht aus dem Bildungsreport 2016 hervor, den Schulbürgermeister Thomas Fabian (SPD) dem Stadtrat vorlegte.

19.04.2017
Anzeige