Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Grünauer Familienzentrum bekommt neuen Standort in der Ringstraße 4
Leipzig Lokales Grünauer Familienzentrum bekommt neuen Standort in der Ringstraße 4
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:51 29.02.2012
Bürgermeister Thomas Fabian (SPD). Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

„Der Caritasverband ist ein bewährter Partner in Grünau“, sagte Bürgermeister Thomas Fabian (SPD) in einer Mitteilung. „Mit dem Familienzentrum steht für die Bürger in zentraler Lage ein generationenübergreifendes Angebot zur Verfügung.“

Der Umbau beinhaltet die Sanierung und barrierefreie Gestaltung des Gebäudes. Außerdem werden die Fassade und das Dach erneuert. Die Planungskosten liegen bei 90.000 Euro, die Kosten für den Umbau selbst belaufen sich auf 1,1 Millionen Euro. Die Erneuerung soll teilweise über das Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ finanziert werden.

Der alte Standort des Familienzentrums in der Lilienstraße 1 (Neuschönefeld) wird nach dem Umzug in die Ringstraße geschlossen. Das Zentrum umfasst die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Familien, das Team Familienbildung sowie die Familienbildungs- und Begegnungsstätte und ein Gewaltpräventionsprojekt.

Der linke Gebäudeteil der Ringstraße 4 wird weiter vom Kinder- und Jugendnotdienst genutzt. Träger ist hier der Verbund Kommunaler Kinder- und Jugendhilfe.

ra

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Märzenbecher dürfen nicht gepflückt werden. Darauf hat das Leipziger Amt für Umweltschutz am Mittwoch hingewiesen. Die auch Frühlings-Knotenblumen genannten in der freien Natur wachsenden Pflanzen seien besonders geschützt.

29.02.2012

Paare ohne Trauschein werden von der GEZ oft doppelt zur Kasse gebeten. Ob diese umstrittene Praxis rechtens ist, muss nun das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entscheiden.

29.02.2012

Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hat am Mittwoch im Stadtrat eine umfassende Aufklärung in der Affäre um den Verkauf herrenloser Häuser in Leipzig angekündigt.

29.02.2012
Anzeige