Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Grüne fordern mehr Engagement für Luftreinheit in Leipzig – Fahrverbote und mehr Tempo 30?
Leipzig Lokales Grüne fordern mehr Engagement für Luftreinheit in Leipzig – Fahrverbote und mehr Tempo 30?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 16.04.2014
Es liegt etwas in der Luft: Die winzigen Feinstaub-Partikel werden eingeatmet, lagern sich im Körper ab und können Lungenkrebs und Herzinfarkte begünstigen. Quelle: Frank Rumpenhorst
Anzeige
Leipzig

Wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch heißt, sollen nicht nur bereits im Luftreinhalteplan beschlossene Maßnahmen konsequenter umgesetzt werden. Auch Durchfahrtsverbote und eine Ausweitung der Tempo-30-Zonen können zur Verbesserung beitragen. Nicht zuletzt wollen die Grünen verschärfte Bestimmungen für private Holzfeuerungsanlagen.

Wie Anett Ludwig mit Verweis auf Messungen des Leibniz-Instituts für Troposphärenforschung sagte, habe die Leipziger Umweltzone bereits bei der Verringerung des toxischen Kohlenstoffs in der Stadt Wirkung gezeigt. Feinstaub gelange allerdings nicht nur durch Motoren in die Luft, „sondern auch durch Bremsen- und Reifenabrieb sowie durch die Aufwirbelung des Staubes von Straßenoberflächen“, so die Energieökonomin. Vor dem Hintergrund erheblicher Atemwegserkrankungen aufgrund von Feinstaub und Stickstoffoxid auch in Deutschland könne die Umweltzone deshalb nur ein erster Schritt sein, um die Luftprobleme zu lösen.

Vorstandssprecher Jürgen Kasek monierte, dass die Stadtverwaltung und insbesondere Leipzigs Oberbürgermeister Umweltschutz und Gesundheit keine herausgehobene Bedeutung zusehen wollen – trotz einer Vielzahl grundsätzlicher Dokumente im politischen Prozess der vergangenen Jahre. „Nur wenn die auch im Luftreinhalteplan aufgenommenen Maßnahmen zur Verkehrsvermeidung und der Verlagerung auf den Umweltverbund tatsächlich mit Leben erfüllt und umgesetzt werden, wird man bei der Zielsetzung einer sauberen und gesunden Stadt vorankommen“; so Kasek weiter.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Jahr 1015 wurde "urbe libzi" erstmals urkundlich erwähnt. Zum Jubiläum Leipzigs 2015 zeigt die Serie "Da staunst du -" 100 Facetten der 1000-Jährigen. Heute Teil 40: das Neue Rathaus.

15.04.2014

Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) und die Stadt rüsten sich für das RB-Spiel am Sonnabend: Weil rund 30.000 Besucher erwartet werden, muss mit Staus und Andrang in den Straßenbahnen gerechnet werden.

15.04.2014

Durch Bauarbeiten der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) kommt es ab Mittwoch in der Landsberger Straße zu Behinderungen. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, soll ein Schaden in einem Abwasserkanal behoben werden.

15.04.2014
Anzeige