Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Grüne und CDU protestieren gegen Streichung der Fahrplanbücher bei der LVB
Leipzig Lokales Grüne und CDU protestieren gegen Streichung der Fahrplanbücher bei der LVB
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:30 04.12.2014
Eine Straßenbahn der LVB. Quelle: Wolfgang Zeyen
Leipzig

"Die Fahrplanbücher sind für unsere Senioren ein wesentlicher Informationszugang", erklärte Fraktionsvorsitzende Katharina Krefft.

"Diesen einzusparen und gleichzeitig jedes Jahr die Ticketpreise anzuheben, ist nicht im Sinne eines generationsübergreifenden Nahverkehrs. Nicht nur viele ältere Menschen, auch Menschen mit Behinderungen sind noch nicht im digitalen Zeitalter angekommen. Deshalb ist diese Einsparung unangemessen", so Krefft. Für die LVB würde sich der Einspareffekt "in einem sehr überschaubaren Rahmen bewegen", wohingegen alternative Informationsmöglichkeiten für die Senioren kaum erschließbar erscheinen. "Die LVB sollten mit einer Anpassung der Druckauflage an die sinkenden Bedarfe reagieren, statt gleich das ganze Angebot einzustampfen."

Das vollständige Aus für die gedruckten Fahrplanbücher ist auch in den Augen der Leipziger Senioren-Union eine Fehlentscheidung. Ein hoher Anteil der älteren Bürger besitze weder ein Smartphone noch einen Computer. "Viele wollen sich so etwas auch nicht anschaffen oder können es nicht", so der Vorsitzende der Senioren-Union Konrad Riedel. Für Abo-Kunden gehöre der kostenfreie Netzfahrplan außerdem zum Leistungsumfang. Riedel spricht von "einem weiteren Rückschritt im Service-Angebot". Weder im LVB-Aufsichtsrat noch im Fahrgastbeirat der LVB sei diese "Sparmaßnahme" ein Thema gewesen. Die Einschränkung sei "ohne Sinn und Verstand" verfügt worden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.12.2014

Andreas Tappert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig hat eine Resolution zum Stadtentwicklungsplan Verkehr verabschiedet, über den am 10. Dezember im Stadtrat abgestimmt werden soll (die LVZ berichtete).

04.12.2014

Die Stadt Leipzig hat auf ihrer Homepage eine eigene Rubrik zum Thema „Flüchtlinge in Leipzig“ erstellt. Seit Donnerstag finden interessierte Bürger dort unter anderem Informationen zur Herkunft der Asylbewerber, gesetzlichen Grundlagen und anfallenden Kosten, heißt es aus dem Rathaus.

04.12.2014

Das neue Foyer des Ankers in Leipzig-Möckern soll eine futuristische Anmutung bekommen: Beim Wettbewerb zur Gestaltung des künftigen Eingangsbereichs des soziokulturellen Zentrums hat die Jury den Entwurf „Konsole“ des Leipziger Büros „vonbirken“ auf den ersten Platz gewählt.

04.12.2014
Anzeige