Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Grünen-Fraktion und Ökolöwe befürworten neue Parkgebührenordnung für Leipzig
Leipzig Lokales Grünen-Fraktion und Ökolöwe befürworten neue Parkgebührenordnung für Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 14.03.2011
Die Grünen-Fraktion im Stadtrat befürwortet die neue Parkgebührenordnung. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

„Der öffentliche Raum ist die Bühne städtischen Lebens, die allen Nutzern zur Verfügung stehen muss", sagte Roland Quester, verkehrspolitischer Sprecher der bündnisgrünen Ratsfraktion, laut einer Mitteilung vom Montag.

Um die Autofahrer dazu zu bewegen, in der Innenstadt Parkhäuser und Tiefgaragen zu nutzen, sei eine Anpassung der Parkgebühren im Straßenraum notwendig. Von der neuen Gebührenordnung seien laut der Mitteilung in der Innenstadt lediglich 365 Stellplätze betroffen - im Gegensatz zu 7000 Parkflächen in Parkhäusern und Tiefgaragen, für die sich die Parkgebühren nicht erhöhen. Zudem zeige der Vergleich mit anderen Großstädten, dass sich Leipzig mit den geplanten Kosten für die Parktickets im üblichen Rahmen bewege.

Auch der Leipziger Ökolöwe verweist auf die Vorteile der neuen Gebührenordnung. Innenstädte, die vom Autoverkehr entlastet werden, gewännen an Attraktivität, heißt es in einer Mitteilung vom Montag. Schließlich steige der Umsatz der Händler mit der Zahl der Passanten. „Die Innenstadt braucht mehr Passanten bei weniger Autoverkehr. Dazu kann eine effektive Parkraumbewirtschaftung beitragen", sagte Tino Supplies, verkehrspolitischer Sprecher des Ökolöwen.

Er verwies zudem darauf, dass mit rund 7000 Parkflächen ausreichend Stellplätze zur Verfügung stünden, für die viele Innenstadthändler ihren Kunden die Parkgebühren sogar erstatten würden. Dies sei bei Fahrkarten für die Straßenbahn nur selten der Fall.

Um das Ungleichgewicht zwischen Parkplätzen für Pkw und Fahrräder zu beseitigen, fordert der Ökolöwe außerdem ein Sofortprogramm für 5000 neue Fahrradparkplätze bis 2015. „Die Stadtverwaltung bewegt sich mit der geplanten Schaffung weiterer Stellplätze in und um den Hauptbahnhof grundsätzlich in die richtige Richtung", so Supplies. Das Tempo müsse jedoch angezogen werden.

ic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ Leipzig-Halle ist wegen der Kosten für die Sanierung seines Hauptgebäudes ins Blickfeld des Bundesrechnungshofes geraten.

14.03.2011

Ritterkämpfe, Gaukler, Marktschreier: Am Wochenende lebten die schönen Seiten des finsteren Mittelalters in Leipzig auf. Beim größten Szenetreffen unterm Hallendach in Deutschland versammelten sich 6.000 Fans und 131 Stände auf dem ehemaligen Hit-Markt neben dem Kohlrabizirkus, wo der „Leipziger Umschlag" zuvor stattfand.

14.03.2011

Vor dem Hintergrund einer neuen Parkgebührenverordnung hat die Leipziger FDP-Stadtratsfraktion die Einführung einer so genannten „Brötchentaste“ gefordert.

11.03.2011
Anzeige