Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grüner Strom und Fenster zu: Leipzig will CO2-Ausstoß halbieren

Grüner Strom und Fenster zu: Leipzig will CO2-Ausstoß halbieren

20 Grad müssen als Wohlfühltemperatur in städtischen Schulen reichen, und im sanierten Ostwald-Gymnasium wird künftig kein Fenster mehr geöffnet - der Bau gilt jetzt als Passivhaus.

Leipzig. Kleine Schritte in einem Konzept mit großen Zielen. Die Stadtverwaltung stellte am Dienstag die aktualisierte Energieleitlinie für kommunale Gebäude vor. Der CO2-Ausstoß soll danach bis 2020 halbiert werden, der Energieverbrauch um 45 Prozent sinken.

Die Vergleichswerte stammen aus dem Jahr 2005. Damals wurden in städtischen Gebäuden rund 216 Gigawattstunden verbraucht. Das entspricht ungefähr der jährlichen Leistung eines Biomasse-Kraftwerkes. Schon jetzt habe man diesen Wert um rund ein Viertel gesenkt. Der CO2-Ausstoß wurde bis heute um fast ein Drittel reduziert, 2005 betrug er noch etwa 50.000 Tonnen. Bei ihren Bemühungen um Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit setzt die Stadt wesentlich auf Fernwärme und zunehmend auf erneuerbare Energien.

phpf14283413c201104191713.jpg

Leipzig. 20 Grad müssen als Wohlfühltemperatur in städtischen Schulen reichen, und im sanierten Ostwald-Gymnasium wird künftig kein Fenster mehr geöffnet - der Bau gilt jetzt als Passivhaus. Kleine Schritte in einem Konzept mit großen Zielen. Die Stadtverwaltung stellte am Dienstag die aktualisierte Energieleitlinie für kommunale Gebäude vor. Der CO2-Ausstoß soll danach bis 2020 halbiert werden.

Zur Bildergalerie

So heizt Leipzig wo möglich seine rund 2000 öffentlichen Gebäude mit Fernwärme aus Kraft-Wärme-Kopplung, wie sie die Stadtwerke Leipzig liefern. Hier spiele der günstige "Primärenergiefaktor" eine Rolle, erklärte Raimund Krell, Leiter des Hochbauamtes. Ganz praktisch schlägt sich das so nieder: Die mit Fernwärme versorgten Gebäude der Stadt verbrauchten zwar deutlich mehr als die Hälfte der Heizenergie, verursachten aber damit nur knapp 40 Prozent der anrechenbaren CO2-Emissionen, schlüsselt die Leitlinie auf.

Erneuerbare Energien seien schon jetzt eine feste Größe, zum Beispiel bei der Stromversorgung, so Krell weiter. 30 Prozent bekommt Leipzig aus österreichischer Wasserkraft. Dazu kämen weitere 20 Prozent, die die Stadtwerke bei der restlichen Versorgung mitlieferten. Vor allem bei Neubauten kann Solarenergie genutzt werden. "Die Franz-Mehring-Schule hat zum Beispiel eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach", sagt Hochbauamtsleiter Krell. Außerdem bekennt sich Leipzig bei Neubauten zum Passivhaus: Durch Dämmung und ein spezielles Lüftungssystem ist dabei weder eine klassische Heizung noch Kühlung per "Fenster auf" nötig.

Am Mittwoch entscheidet der Stadtrat über die neue Energie-Leitlinie. "Trotz ständig steigender Einkaufspreise für Energie konnten wir die Kosten für die Stadt Leipzig über Jahre relativ stabil halten", zieht Baubürgermeister Martin zur Nedden (SPD) eine erste Bilanz. In Sachen Klimaschutz hat Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal (Linke) ganz Leipzig im Blick: "Wenn wir uns auf dem jetzigen Level weiterbewegen wollen, müssen wir alle fünf Jahr die CO2-Emissionen um 10 Prozent senken", sagte er. Leipzig bewirbt sich mit seinem Klimaschutzprogramm um den European Energy Award, der die Klimaschutzaktivitäten von Kommunen erfasst und bewertet.

Evelyn ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr