Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Guide Michelin: Sachsen verliert einen Stern in Leipzig
Leipzig Lokales Guide Michelin: Sachsen verliert einen Stern in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 14.11.2017
Küchenchef Peter Maria Schnurr kann sich freuen. Das Restaurant Falco in Leipzig hat seine Sterne noch. Quelle: dpa Archiv
Anzeige
Leipzig

Damit gibt es insgesamt nur noch sechs Sterne-Restaurants in Sachsen, darunter mit dem „Falco“ in Leipzig auch ein Haus mit zwei Sternen. Mit einem Stern können sich weiter „bean&beluga“, „Caroussel“ und „Elements“ in Dresden sowie „Juwel“ in Kirschau (Landkreis Bautzen) und „Stadtpfeiffer“ in Leipzig schmücken.

Die Zahl ausgezeichneten Restaurants erreicht mit dem „Guide Michelin“ 2018 Deutschland erstmals die Marke von 300, das sind acht mehr als im Vorjahr. Mit dem „Atelier“ im Hotel „Bayerischer Hof“ unter Leitung von Jan Hartwig (35) in München kommt ein elftes Drei-Sterne-Haus hinzu. Die Zahl der Zwei-Sterne-Häuser liegt bei 39. 250 Restaurants führen einen Stern.

Die deutsche Ausgabe umfasst auch ein Restaurant mit einem Stern im österreichischen Kleinwalsertal.

Der „Guide Michelin“ zählt neben dem „Gault Millau“ zu den international führenden Restaurantführern. Er war vom Reifenhersteller Michelin Anfang des vergangenen Jahrhunderts als Wegweiser zu den damals noch seltenen Autowerkstätten erfunden worden.

lvz.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verkehr auf der Eisenbahnstraße in Leipzig wird später als geplant wieder normal fließen. Umleitungen für Straßenbahnen und Autos bleiben noch bis zum 9. Dezember bestehen.

14.11.2017

Am 25. November will die Zeitschrift Compact in Leipzig eine Konferenz organisieren. Dagegen regt sich weiter Protest. Ein Aktionsbündnis hat nun zu einer zentralen Gegenkundgebung aufgerufen.

14.11.2017

Der Wohnungsmarkt wird enger in Leipzig. Bis 2030 braucht die Stadt rund 77.800 neue Wohnungen. Die Kommune meldet Förderbedarf beim Freistaat an – und zeigt, wie sie unter erschwerten Bedingungen günstige Unterkünfte schaffen will.

14.11.2017
Anzeige