Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Gute Besucherwerte in Leipziger Freibädern trotz wechselhaftem Sommer
Leipzig Lokales Gute Besucherwerte in Leipziger Freibädern trotz wechselhaftem Sommer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 13.09.2017
Beliebtestes Freibad in 2017 bleibt das Schreberbad Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Die Gruppe der Leipziger Sportbäder hat eine positive Besucherbilanz für 2017 gezogen. Trotz des durchwachsenen Wetters hielten die fünf Anlagen und das Kinderfreibecken Robbe mit 138.404 Besuchern einen konstanten Wert im Vergleich zu den vergangenen zehn Jahren, so die Leipziger Sportbäder.

„Der Jahresdurchschnitt seit 2007 liegt bei 131.000 Besuchern. Somit sind wir mit dem Ergebnis dieser Saison durchaus zufrieden", teilte der Technische Geschäftsführer der Leipziger Sportbäder, Joachim Helwing, mit.

Das Schreberbad blieb auch in diesem Sommer das beliebtestes Freibad mit 41.166 Besuchern. Gefolgt vom Sommerbad Kleinzschocher mit 34.029 Gästen und dem Sommerbad Schönefeld mit 25.112 Schwimmgästen, dahinter rangieren das Sommerbad Südost mit 18.209 Schwimmern, das Ökobad Lindenthal mit 10.044 Besuchern sowie die Robbe an der Schwimmhalle Nord mit 9480 Badegästen.

Der warme und wetterbeständige Juni brachte allein fast 48.000 Besucher. „Danach ging dem Sommer jedoch recht schnell die Kraft aus, so dass die Freibäder insgesamt ein stabiles Wetter vermisst haben“, sagte Helwing.

19. Juli ist bestbesuchtester Tag

Mit 6896 Gästen war der 19. Juli der besucherreichste Tag der Saison. Den höchsten Tageswert erzielte das Sommerbad Kleinzschocher mit 1825 Gästen am 22. Juni. Helwing lobte vor allem das Interesse an den neuen Mit-Mach-Angeboten. Erstmals boten die Bäder anstelle von großen Badfesten wetterabhängig einzelne Aktionen für Besucher an – von Spielen am und im Wasser bis zu kurzen Aqua-Kurs-Einheiten.

Vorbereitung auf neue Saison 2018

Aktuell werden die Bäder auf die kalte Jahreszeit vorbereitet und wetterfest gemacht. Für die nächste Saison wird das kombinierte Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken im Sommerbad Südost, ähnlich dem Becken im Sommerbad Kleinzschocher, mit Schwimmbadfolie ausgekleidet. Dies soll Beckenanstriche erübrigen und zudem die Wasserverluste durch Undichtigkeiten vermeiden.

Außerdem soll die Anlage eine neue Rutsche erhalten. Auch Arbeiten am Kinderplanschbecken im Sommerbad Kleinzschocher und dem Schreberbad sind geplant.

Schwimmhallen: Arbeiten an der Schwimmhalle Mitte

Nach Ende der Freibadsaison öffnen die Schwimmhallen nun wieder ohne Einschränkungen. Ein für die Leipziger Sportbäder großes Projekt ist aktuell die Umgestaltung und der Anbau eines Nichtschwimmerbeckens an die Schwimmhalle Mitte. Die Arbeiten verlaufen nach Plan, so die Leipziger Sportbäder. „Die hohe Nachfrage nach Wasserfläche für das öffentliche Baden, das Schul- und Vereinsschwimmen aber auch dem Gesundheitssport zeigt, wie wichtig der Anbau eines Nichtschwimmerbeckens ist“, sagt Helwing.

dei

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Leipziger Jobwunder hält an. 2016 stieg die Zahl der festen Jobs im Stadtgebiet um 7700 auf 261 200. Das geht aus dem neuen Wirtschaftsbericht der Kommune hervor. Seit 2010 sind damit mehr als 44 200 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze entstanden.

16.09.2017

Der Verkehr in Schleußig staut sich häufig auch deshalb, weil Oldtimerbusse am laufenden Band durch den Stadtteil fahren. Lärm und Emissionen der Stadtrundfahrten sind Anwohnern ein Dorn im Auge. Zum Parking Day am Freitag organisieren sie Protest.

13.09.2017

Tausende Leipziger haben die 60 Veranstaltungen zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag besucht. Manche wunderten sich, weil sie für den Eintritt in offene Türen das Portemonnaie zücken sollten.

15.09.2017
Anzeige