Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Händler unzufrieden: Schlechte Noten für Höfe am Brühl bei Shoppingcenter-Ranking
Leipzig Lokales Händler unzufrieden: Schlechte Noten für Höfe am Brühl bei Shoppingcenter-Ranking
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 25.09.2014
Die Höfe am Brühl wurden im September 2012 eröffnet. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Bei der bundesweiten Studie mit insgesamt 400 beteiligten Einkaufszentren landete die Leipziger Innenstadt-Mall in der Schlussgruppe. Deutlich besser schnitten dagegen das Allee-Center in Grünau, das Paunsdorf-Center sowie das Nova Eventis in Günthersdorf ab.

Kaum Laufkundschaft auf der oberen und unteren Etage, viele einsame Verkäufer in den Geschäften: Was bei einem Rundgang durch die Höfe am Brühl offensichtlich wird, hat der Betreiber mfi aus Essen nun schwarz auf weiß. Viele Händler sind mit ihren Umsätzen unzufrieden. In dem am Donnerstag veröffentlichten Shoppingcenter Performance Report 2014 (SCPR) der Unternehmensberatung Ecostra aus Wiesbaden bekamen die Höfe von den Gewerbetreibenden im Schnitt die Schulnote 4,0. Bei insgesamt 260 für das Ranking berücksichtigten Centern bedeutete das Platz 249. Das ebenfalls neu eröffnete Skyline Plaza in Frankfurt am Main schnitt mit Note 4,10 sogar noch schlechter ab.

Drei Einkaufs-Etagen als Nachteil

Etablierte Center kamen deutlich besser weg: Spitzenreiter in der Region Leipzig ist das Nova Eventis auf Platz 155 (Note 2,49). Im Mittelfeld landeten auch das Allee-Center auf Platz 167 (Note 3,00) und das Paunsdorf Center auf Platz 188 (3,05). Die bundesweite Spitze verteidigte das von vielen Schweizer Einkaufstouristen frequentierte Lago Shopping-Center in Konstanz. Mit einer Note von 1,14 landete es vor dem Main-Taunus-Zentrum in Sulzbach (1,32) und dem Breuningerland in Sindelfingen (1,38).

Für das miserable Ergebnis der eröffneten Höfe am Brühl sieht Ecostra-Geschäftsführer Joachim Will mehrere Gründe. Die Lage in der City gehört aus seiner Sicht nicht dazu. „Die drei Geschosse scheinen sich als Nachteil auszuwirken“, erklärt der Experte gegenüber LVZ-Online. Die Kundenströme würden sich vor allem im Erdgeschoss verteilen, während auf der oberen und unteren Ebene häufig kaum Betrieb herrsche. Bislang seien die im  September 2012 eröffneten Höfe zudem noch nicht „in die gewohnten Laufwege innerhalb der Stadt eingebunden“, meint Will.

Höfe-Chef wenig überrascht: „Noch Luft nach oben“

 

Ausschlaggebend für die Untersuchung waren Einschätzungen der Händler zu ihrer wirtschaftlichen Ertragslage. Ecostra befragte hierfür zwischen Juni und September die Mieter in insgesamt 400 Einkaufszentren. Teilnehmen durften allerdings nur jene Händler, die in mindestens drei Centern Filialen betreiben. „Sie konnten so ihre Erträge vergleichen“, erklärt Will. In das zum vierten Mal erstellte Ranking flossen letztlich die Center ein, in denen mindestens fünf Mieter teilnahmen – insgesamt waren das 260. In den Höfen am Brühl beteiligten sich elf der insgesamt 120 Mieter an der Umfrage.

Für Centermanager Rainer Borst kommt das Ergebnis wenig überraschend. Es sei klar, dass sich die Höfe erst in Leipzig etablieren müssten, sagte er gegenüber LVZ-Online. „Keiner hat natürlich gerne Note vier. Aber für uns ist das kein Schock“, so Borst. Mit derzeit täglich 38.000 Besuchern im Schnitt sei man „zufrieden“, es gebe aber durchaus noch „Luft nach oben“. Überbewerten wollte Borst das Ergebnis nicht. „Die Einschätzung spiegelt nach unserer Meinung nicht die Mehrheit wieder. Natürlich gibt es immer Mieter, die unzufrieden sind. Aber wir erhalten gute Signale, die Umsätze entwickeln sich positiv.“

Hainspitze könnte neue Kundschaft bringen

Auch Ecostra-Geschäftsführer Will sieht für die Höfe am Brühl nicht schwarz. „In den Zahlen drückt sich eine erhebliche Unzufriedenheit aus. Aber das ist sicher kein Grund in Panik zu verfallen.“ Er erwartet durch die für Ende 2015 geplante Eröffnung der Hainspitze in Leipzig einen deutlichen Schub für die nordwestliche City rund um den Brühl. Die Low-Budget-Modekette Primark will dort ihre erste Filiale in der Messestadt eröffnen. „Das ist ein Magnet, der viele Leute anziehen wird“, prognostiziert Will.

Deutlich besser schnitten in der Befragung übrigens die gesondert ausgewerteten Bahnhofs-Malls ab. Hier landeten die Promenaden in Leipzig mit einer Note von 2,8 bundesweit auf Platz sieben – noch vor Berlin (3,1). Die Spitze teilen sich München und Köln mit einer Note von 1,6.

Das Shoppingcenter-Ranking im Überblick:

1. Konstanz, Lago Shopping Center: Note 1,14 (7 Bewertungen)

2. Sulzbach, Main-Taunus-Zentrum: 1,32 (22)

3. Sindelfingen, Breuningerland: 1,38 (16)

155. Günthersdorf, Nova Eventis: 2,89 (18)

...

167. Leipzig, Allee Center: 3,00 (13)

188. Leipzig, Paunsdorf Center: 3,05 (21)

248. Leipzig, Höfe am Brühl: 4,00 (11)

249. Frankfurt/Main, Skyline Plaza: 4,10 (21)

Außerhalb der Wertung:

Leipzig, Petersbogen: 2,25 (4)

Leipzig, Löwen Center: 4,0 (1)

Bahnhofs-Promenaden:

1. München: 1,6

1. Köln: 1,6

3. Hannover: 1,8

7. Leipzig: 2,8

8. Berlin (Hauptbahnhof): 3,1

Robert Nößler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der markante Mendebrunnen vor dem Leipziger Gewandhaus wird nach einer grundlegenden Sanierung wieder in Betrieb genommen. Dazu ist am 1. Oktober, 11.30 Uhr, ein Festakt mit Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) geplant, teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit.

25.09.2014

Die Stadt Leipzig will eine neue Unterkunft für Asylbewerber und Geduldete im Komplex Blücherstraße 47 und 47a in Leipzig-Möckern einrichten. 42 Menschen sollen ab Juli 2015 in den beiden Mehrfamilienhäusern wohnen.

25.09.2014

Anlässlich des 25. Jahrestages der Friedlichen Revolution wird eine Dokumentation veröffentlicht, die eindrucksvoll den Wandel in der Gesellschaft von vor 25 Jahren zum Ausdruck bringt.

24.09.2014
Anzeige