Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Halteverbote und Straßensperrungen in Leipzig zum RB-Spiel am Freitag geplant
Leipzig Lokales Halteverbote und Straßensperrungen in Leipzig zum RB-Spiel am Freitag geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:14 21.08.2014
Halteverbote und Straßensperrungen beim RB Spiel am Freitag geplant (Bild: dpa) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Das teilte das Ordnungsamt am Mittwoch mit. Auto- und Radfahrer müssen mit Sperrungen und Halteverboten rechnen.

Damit der Gästeparkplatz im Marienweg zwischen dem Klärwerk und dem Aussichtsturm Rosental erreicht werden kann, wird in der Waldstraße der westliche Geh- und Radweg zwischen Primavesistraße und Leutzscher Allee gesperrt. Außerdem wird der Stadionvorplatz ab 12 Uhr ausschließlich Polizeiwagen vorbehalten sein.

Halteverbote sind am Hauptbahnhof Westseite, in der Goyastraße, Eitingonstraße, Max-Planck-Straße, Fregestraße und vor der Tennisanlage (Straße Am Sportforum) geplant. Damit sollen Rettungswege und die LVB-Gleise freigehalten und der Fanshuttleverkehr ermöglicht werden.

swd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei Leipzigs Markthändler-Gilde bleibt der Stimmungspegel unter Null. "Mit immer mehr Events auf dem Markt hofft die Stadt, sich bundesweit an die Spitze touristischer Hochburgen zu katapultieren.

20.08.2014

Auf dem Bildungscampus im Graphischen Viertel sind künftig auch die älteren Semester anzutreffen. Die Rahn-Dittrich-Group, bekannt als freier Bildungsträger von Kitas und Schulen, bietet ab September 70 Kurse und Workshops für Menschen im besten Alter an.

20.08.2014

"Helfende Hände" - das ist wohl einer der kleinsten Leipziger Vereine. Nächstes Jahr würde er zehn Jahre bestehen. Hinter den "Helfenden Händen" verbirgt sich ein Team aus einer Rentnerin und vier Hartz-IV-Beziehern, die so selbstverständlich wie ehrenamtlich gleichnamige Kleiderkammer in der Friedrich-Bosse-Straße betreiben.

20.08.2014
Anzeige