Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 13 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Handy-App easy.Go für Leipzig und Umgebung bisher ein Erfolg – 1000 Tickets täglich

Handy-App easy.Go für Leipzig und Umgebung bisher ein Erfolg – 1000 Tickets täglich

Die im Herbst 2011 eingeführte easy.Go-App von Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) und Partnern im Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) wird stärker genutzt als gedacht.

Voriger Artikel
Jobcenter und Arbeitsagentur bleiben an zwei Tagen geschlossen
Nächster Artikel
Antirassistische Demonstration am Samstag in Leipzig – Gedenken an ermordeten Kamal K.

Ticketkauf und Fahrplanauskunft per Handy: Die Smartphone-App easy.Go. (Archivfoto)

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. „Das System rechnet sich schon jetzt. Das ist mehr als wir am Anfang erwartet haben“, erklärte LVB-Chef Ulf Middelberg am Mittwoch auf der Messe „New Mobility“ in Leipzig.

In den ersten zwölf Monaten seit Markteinführung seien bereits 302.000 Fahrscheine über die App verkauft und damit ein Umsatz von 716.000 Euro erzielt worden. Aktuell kommen täglich 1000 Tickets aus dem virtuellen Automaten. Obgleich der Anteil am Gesamtgeschäft noch gering ist, setzt das Unternehmen zusammen mit seinen Pendants im MDV auch künftig auf das „Navi für die Westentasche“ und arbeite weiter an einem vereinfachten Zugang.

Als erste Neuerung kündigte Middelbergs Hallenser Straßenbahn-Kollege Egbert Kluge die Nutzung von easy.Go auch über eine Internetseite an. Mit Start am 1. November wäre somit auch ein Zugang für Smartphones ohne Android- oder Apple-Betriebssystem möglich. Zudem werden in der Saalestadt derzeit sogenannte QR-Codes an den Haltestellen getestet. Diese sollen künftig an jedem erdenklichen Zustiegsort dynamische Fahrplan-Anzeigen, inklusive der Wartezeiten bis zur nächsten Bahn ermöglichen.

Dagegen stehen die aktuell noch nicht buchbare Vierer-Karte und ein besserer Zugang zum bisher nur umständlich erreichbaren Kurzticket in der App laut MDV-Chef Steffen Lehmann nicht auf der Entwickler-Agenda. „Es ist derzeit nicht absehbar, ob wir das überarbeiten werden. Man muss bedenken, dass hierbei für vergleichsweise geringen Umsatz ein großer technischer Aufwand betrieben werden muss“, sagte Lehmann und fügte an: „Mit dem vorhandenen Startbudget von gut einer Million Euro wollen wir erst einmal den Großteil der Nutzer ansprechen.“

Laut einer vom MDV in Auftrag gegebenen Umfrage ist der typische easy.Go-Nutzer unter 50 Jahre alt, männlich und höher gebildet. Gut 80 Prozent der Befragten bewerteten die App mit gut oder sehr gut. Wie Lehmann weiter erklärte, fahre etwa ein Viertel der Nutzer nun sogar häufiger mit Bus und Bahn als zuvor. Zudem werde die App auch bei Kunden mit Zeitkarte aufgrund der Informationsmöglichkeiten gut angenommen. In den vergangenen Monaten seien die Fahrpläne und Verbindungen etwa 5,8 Millionen mal angeklickt worden.

Über diesen ersten Erfolg hinaus sei easy.Go aber auch aufgrund von Kostenersparnissen beim Ausbau des MDV-Netzes zwischen Sachsen-Anhalt und Sachsen für alle Unternehmen zukunftsträchtig. „Es gibt im Verbund gut 6000 Haltestellen. Wenn wir nur jede dritte mit einem Ticketautomaten ausrüsten wollten, müssten wir 200 Millionen Euro investieren“, erklärte MDV-Chef Lehmann und verwies auf die vergleichsweise geringen Entwicklungs- und Einführungskosten für die App.

Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Straba früher und heute

    Die LVB und die LVZ starteten einen Aufruf: Wir suchten Fotos von historischen Straßenbahnen in Leipzig. Viele schöne Bilder haben uns erreicht. Bl... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. In Teil 5 geht es in die alte Galvanotechnik-Fabrik in Sellerhausen. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr