Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hanns Eislers Geburtshaus in Leipzig ist gerettet

Bedeutender Komponist Hanns Eislers Geburtshaus in Leipzig ist gerettet

Unweit vom Leipziger Hauptbahnhof nahm gestern eine schier unglaubliche Geschichte doch noch einen guten Ausgang. Im Jahr 2002 wäre das Geburtshaus von Hanns Eisler in der Hofmeisterstraße 14 beinahe abgerissen worden. Nun ist es frisch saniert.

Ein Teil der neuen Gedenktafel, die aus Anlass des 119. Geburtstages von Hanns Eisler am Donnerstag an seinem frisch sanierten Geburtshaus in Leipzig enthüllt wurde. Gestaltet hat sie der Leipziger Grafiker Gerd E. Nawroth. Eine frühere Tafel, die zu DDR-Zeiten angebracht wurde, ruht nun im Stadtgeschichtlichen Museum.

Quelle: Kempner

Leipzig. Unweit vom Leipziger Hauptbahnhof nahm gestern eine schier unglaubliche Geschichte doch noch einen guten Ausgang. Im Jahr 2002 wäre das Geburtshaus von Hanns Eisler in der Hofmeisterstraße 14 beinahe abgerissen worden. Die kommunale Wohnungsgesellschaft LWB sah damals kaum noch Chancen, die Ruine zu sanieren. Dabei hatte das Gewandhaus erst vier Jahre zuvor den 100. Geburtstag des Meister-Komponisten groß gewürdigt. Eisler, so erklärte auch Musiker Steffen Schleiermacher gestern bei der Enthüllung einer Gedenktafel vor Ort, sei „der bedeutendste Liedkomponist des 20. Jahrhunderts“ gewesen. Seine Geburtsstadt habe ihn dennoch „oft stiefmütterlich behandelt. Das hat nun ein Ende.“

Vom früheren Kulturbürgermeister Georg Girardet über die SPD-Stadtratsfraktion bis zu Bettina Weil von der Internationalen Hanns-Eisler-Gesellschaft mit Sitz in Berlin: Viele Leute kämpften gegen den Abriss. Den hatte das Baudezernat geplant, um an jener Stelle allen Ernstes ein „Hirschgehege“ anzulegen.

2006 versteigerte die LWB das Grundstück. Für 26 000 Euro ging der Zuschlag an einen ausländischen Bieter, der dann mit Aufschlag weiterverkaufte. Immer wieder wechselten die Eigentümer – bis es 2014 die Firma Treuhand Schwaben aus Stuttgart erwarb. Mit Hilfe des Leipziger Architekten Ulrich Kalkof ließ sie das denkmalgeschützte Haus – samt dem Nachbargebäude an der Ecke zur Dohnanyistraße – nun mustergültig sanieren. 28 Eigentumswohnungen entstanden dabei.

Nur eine kleine Wohnung, gleich links im Erdgeschoss gelegen, wurde nicht auf dem freien Markt verkauft, so Firmenchef Ralph Reitenauer. Dort erblickte am 6. Juli 1898 das Kind von Philosophieprofessor Rudolf Eisler und Ida Fischer (einer Protestantin, die der Vater gegen den Willen seiner tschechisch-jüdischen Familie geheiratet hatte) das Licht der Welt.

Quellen, laut denen die Familie erst drei Jahre später nach Wien umzog, sind inzwischen überholt. Laut Bettina Weil war die Familie schon vor der Geburt des kleinen Johannes in Wien gemeldet. Der musische Sohn studierte dort bei Arnold Schönberg, blieb bis zu seinem Tod am 6. September 1962 österreichischer Staatsbürger. „Offenbar war die Mutter vor der Geburt zeitweilig nach Leipzig zurückgekehrt“, erläuterte die Expertin. „In dem Haus in der damaligen Gartenstraße 14 wohnten ihre Eltern, also die Großeltern des Komponisten.“ Dessen Geburt an diesem Ort sei aber zweifelsfrei belegt.

Leipzig sei seine „Mutterstadt“ gewesen, hatte der Komponist von etlichen Liedern, Sinfonien, Hollywood-Filmmusiken und der DDR-Nationalhymne einmal gesagt. Obwohl er sich als Kommunist sah und eng mit Dichter-Ikone Bertolt Brecht zusammenwirkte, fiel er zeitweilig bei der DDR-Führung in Ungnade. Die kleine Zwei-Raum-Wohnung hat die Leipzig-Stiftung erworben, so Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke (Linke). „Gemeinsam mit den verschiedenen Eisler-Initiativen wollen wir sie Musikstipendiaten für Aufenthalte von jeweils mehreren Monate zur Verfügung stellen.“ Die Überlegungen dazu stünden aber noch am Anfang.

Von Jens Rometsch

Leipzig hofmeisterstraße 14 51.345717473952 12.387927968787
Leipzig hofmeisterstraße 14
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr