Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Harkortstraße wegen Wasserrohrbruch stadteinwärts bis Freitag gesperrt
Leipzig Lokales Harkortstraße wegen Wasserrohrbruch stadteinwärts bis Freitag gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:14 21.04.2010
Anzeige

Am Dienstag um 19.38 Uhr platzte nach Angaben der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) dort ein Rohr. Die Leitung stamme aus dem Jahr 1963 und brach auf Grund von Ermüdungserscheinungen. Laut KWL konnte der Schaden bis 4 Uhr am Mittwochmorgen behoben werden, vier Meter Rohr mussten ausgetauscht werden. Jedoch müsse die neue Asphaltdecke bis zum Freitag aushärten, so Jochen Endle von den KWL. Der Verkehr Richtung Stadt werde bis dahin über die Riemannstraße und den Peterssteinweg umgeleitet.

Wegen eines Wasserrohrbruchs unter der Harkortstraße in der Nähe des Rings bleiben die Fahrbahnen zwischen Riemannstraße und Ring in Richtung Zentrum bis Freitagmorgen 7 Uhr gesperrt. Am Dienstag um 19.38 Uhr platzte nach Angaben der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) dort ein Rohr. Die Leitung stamme aus dem Jahr 1963 und brach auf Grund von Ermüdungserscheinungen.

Florian Ibrügger

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es gab keine neuen Fakten zum größten Finanzskandal, den Leipzig nach der Wende erlebt hat. Dennoch entwickelte sich am Dienstag im Stadtbüro eine spannende Debatte.

20.04.2010

Ein Kurztrip sollte es werden. Vom 14. bis 17. April wollten wir von Berlin aus an die englische Küste nach Brighton reisen. Nach dreieinhalb Tagen sollte es entspannt zurückgehen, schließlich liegt Brighton keine Stunde entfernt vom Flughafen London Gatwick und anderthalb Stunden Flugzeit nach Berlin sind ja auch schnell vorbei.

20.04.2010

Der Steg über die Kleine Luppe im so genannten „Verschlossenen Holz", einem Teil des Auwaldes, wird durch einen Neubau ersetzt. Das beschloss Oberbürgermeister Burkhard Jung am Dienstag während der wöchentlichen Dienstberatung.

20.04.2010
Anzeige