Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Hausbesitzer findet Phosphorbombe bei Gartenarbeit - Autotransport nach Dresden
Leipzig Lokales Hausbesitzer findet Phosphorbombe bei Gartenarbeit - Autotransport nach Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 09.07.2011
Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

US-Amerikaner und Briten hatte diese damals in großen Mengen über der Messestadt abgeworfen.

Nachdem der Hausbesitzer seinen Fund der Polizei gemeldet hatte, wurde Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes (KRD) alarmiert. Die Experten aus Dresden erreichten den Fundort im Leipziger Süden am frühen Nachmittag. Nach kurzer Begutachtung entschieden sie, die Bombe nicht vor Ort zu entschärfen, sondern in ihrem Fahrzeug mit in die sächsische Landeshauptstadt zu nehmen.

Leipzig. Bei Gartenarbeiten hat ein Grundstücksbesitzer im Leipziger Stadtteil Knauthain am Sonnabend eine Bombe gefunden. Nach LVZ-Online-Informationen handelt es sich bei dem 15 Kilogramm schweren Sprengkörper in der Erikenstraße um eine Phosphorbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Diese wurden bei Luftangriffen in großen Mengen über der Stadt abgeworfen.

Dafür wurde der etwa 40 Zentimeter lange und 15 Zentimeter dicke Stabkörper in eine spezielle Sicherheitsummantelung überführt. In Dresden sollte die Phosphorbrandbombe am frühen Abend kontrolliert gesprengt werden.

Reik Anton

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Sachsen wird immer häufiger in Wohnungen eingebrochen. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine Kleine Anfrage an den Landtag hervor. Demnach wurden allein in den drei kreisfreien Städten Chemnitz, Dresden und Leipzig im Vorjahr 1851 Wohnungseinbrüche erfasst.

09.07.2011

[gallery:500-1045502339001-LVZ] Leipzig. Unter dem Motto „Homophobie ist heilbar“ haben am Samstag Schwule, Lesben, Bisexuelle, Transgender und Sympathisanten den Höhepunkt des alljährlichen Christopher Street Days (CSD) in Leipzig gefeiert.

09.07.2011

Da der Fahrbahnbelag in der Grimmaischen Straße repariert wird, werden die Busse der Linie 89 zwischen Reichsstraße und Wächtergasse ab Montag umgeleitet. Die Haltesstellen am Markt und an der Thomaskirche können in dieser Zeit nicht bedient werden.

08.07.2011
Anzeige