Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Haushalt der Stadt Leipzig unter Auflagen genehmigt – „alle Einsparmöglichkeiten nutzen“
Leipzig Lokales Haushalt der Stadt Leipzig unter Auflagen genehmigt – „alle Einsparmöglichkeiten nutzen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:50 02.05.2014
Die Landesdirektion Sachsen hat den aktuellen Leipziger Etat unter Auflagen genehmigt. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Leipzig

Nach Angaben der Landesdirektion gibt es im Haushalt ein Defizit von 18,2 Millionen Euro. Ausgaben in Höhe von 1,373 Milliarden Euro stünden Einnahmen von 1,355 Milliarden Euro gegenüber. Gesetzmäßig sei der Finanzplan allein „aufgrund geltender Übergangsvorschriften zur Einführung der Doppik“, also der doppelten Buchführung.

Diese Regelungen gelten allerdings nur bis zum Haushaltsjahr 2016. „Die Stadt muss ihre Haushaltsplanung und Haushaltswirtschaft so gestalten, dass sie das Ziel eines ausgeglichenen und damit gesetzmäßigen Haushalts im Jahr 2017 erreichen kann“, fordert die Landesdirektion.

Die Behörde attestiert der Stadt zudem einen Investitionsstau beim Kita- und Schulhausbau sowie bei der Straßensanierung. Wegen dieser Haushaltsrisiken genehmigte die Landesdirektion den Etat nur unter Auflagen. Das Rathaus soll nun „alle Einsparmöglichkeiten“ nutzen und „sämtliche Einnahmequellen und Aufwendungen auf den Prüfstand“ stellen. Eine Erhöhung des veranschlagten Fehlbetrages sei zu vermeiden.

maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angesicht anrückender Befreier wurden viele KZ-Häftlinge noch kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges von den Nationalsozialisten ermordet. Die Häftlinge mussten die NS-Lager verlassen und starben auf sogenannten Todesmärschen durchs Land.

02.05.2014

Der „Internationale Tag der Arbeiterbewegung“ am 1. Mai war in Leipzig auch traditionell wieder einer mit Demonstrationen. Am Donnerstagabend trafen sich etwa 200 Kapitalismusgegner auf dem Augustusplatz.

01.05.2014

Gut drei Wochen vor den Kommunal- und Europawahlen hat Sachsens DGB-Chefin Iris Kloppich ein sozialeres Europa gefordert. Europa dürfe nicht zur marktkonformen Demokratie verkommen, warnte sie am Donnerstag bei der Maikundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbundes auf dem Augustusplatz in Leipzig.

01.05.2014