Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Haushaltsplan der Stadt Leipzig für 2013: Finanzbürgermeister lädt zum Gespräch
Leipzig Lokales Haushaltsplan der Stadt Leipzig für 2013: Finanzbürgermeister lädt zum Gespräch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 26.09.2012
Leipzigs Finanzbürgermeister Torsten Bonew (CDU) bittet Bürger zum Gespräch über den Haushaltsplan der Stadt. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Die Diskussionsrunde im Stadtbüro in der Katharinenstraße 2 beginnt um 17 Uhr.

Die Stadt hatte in der Ratssitzung am 20. September ihre Pläne der Öffentlichkeit vorgestellt. Schwerpunkte setzt die Stadt bei Investitionen im Kita- und Schulbereich sowie beim Ausbau der Infrastruktur.

Der Entwurf ist außerdem ab Montag für zwei Wochen in der Stadtkämmerei in Neuen Rathaus, Zimmer 326, montags, mittwochs und donnerstags zwischen 8 Uhr und 15.30 Uhr sowie dienstags zwischen 8 Uhr bis 14.30 Uhr und freitags von 8 bis 14.30 einsehbar. Auch im Stadtbüro können Bürger den Haushaltsplan dienstags bis freitags von 14 Uhr bis 18 Uhr begutachten. Auf den Haushaltplanrechner mit Einspruchsoption im Internet kann ebenfalls ab Montag zugegriffen werden.

Amélie Middelberg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein reiner Austritt aus der Kirchensteuer, aber nicht aus der katholischen Kirche als Glaubensgemeinschaft ist in Deutschland nicht möglich. Das entschied das Bundesverwaltungsgericht am Mittwoch in Leipzig.

26.09.2012

Flüchtlinge, Asylbewerber und Unterstützer haben am Dienstag in Leipzig für mehr Rechte und die Abschaffung der Residenzpflicht demonstriert. Nach Angaben der Polizei beteiligten sich rund 200 Demonstranten an dem Protestmarsch von Plagwitz zum Flüchtlingsheim in der Torgauer Straße.

25.09.2012

Der Arkadengang auf dem Leipziger Südfriedhof wird saniert. Nach Angaben der Stadt vom Dienstag sollen die Bauarbeiten 2013 beginnen und 2016 beendet sein. Mit der Sanierung des 180 Meter langen Gangs soll dessen Verfall gestoppt und die Sicherheit für die Besucher gewährleistet werden.

25.09.2012
Anzeige