Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hells Angels als Wohltäter - Rocker-Gang okkupiert Benefizparty für Straßenkinder-Verein

Hells Angels als Wohltäter - Rocker-Gang okkupiert Benefizparty für Straßenkinder-Verein

"Die Straßenkinder unterstütze ich ja gern, aber mit dem Rockermilieu will ich absolut nichts zu tun haben." Doch nun steht der Name seines Unternehmens als Unterstützer auf dem Party-Flyer des Hells Angels Motorcycle Club (HAMC) Leipzig. Auch der

Voriger Artikel
Millionenschaden durch illegale Graffiti in Leipzig - Vandalismus nimmt zu
Nächster Artikel
Buchsommer Sachsen endet am Mittwoch mit großer Party

Im Hauptquartier der Hells Angels soll das "Kinderfest" stattfinden.

Quelle: André Kempner

"Die Straßenkinder unterstütze ich ja gern, aber mit dem Rockermilieu will ich absolut nichts zu tun haben." Doch nun steht der Name seines Unternehmens als Unterstützer auf dem Party-Flyer des Hells Angels Motorcycle Club (HAMC) Leipzig. Auch der Kinder-Ausstatter Spiele Max und das Mototeam Yamaha fühlen sich getäuscht. Der Verein Straßenkinder habe bei Spiele Max im Paunsdorf-Center um Unterstützung gebeten, schildert Vorstandsassistentin Anja Schmidt. "Spiele Max spendete Spielsachen mit der Absicht, bedürftige Kinder zu unterstützen." Beim Mototeam Yamaha sammelten Angehörige des Bikervereins "Freie Gummibären" Geld für ein Straßenfest für Kinder. "Die Gummibärchen sind ganz nette Stammkunden von uns", so Geschäftsführerin Cathrin Dolling. "Wir haben für den guten Zweck 200 Euro gegeben." Vor einigen Tagen dann der Schock für beide Unternehmen, als die Firmenlogos auf dem Flyer der Hells Angels auftauchten.

Vom Ärger ihrer Sponsoren ahnen die Mitarbeiter des Straßenkinder-Vereins offenbar nichts. Die Ehrenamtlichen, geachtet wegen ihres Engagements für arme und obdachlose Kinder und Jugendliche, freuen sich über jede Hilfe. "Ausgegangen ist die Aktion vom Runden Tisch der Biker", erklärt Ronald Herchenröther. "Die wollen was Soziales machen." Die Hells Angels seien da nur ein Verein unter vielen.

Die Höllenengel empfinden das offenbar etwas anders. Ihr Plakat für die Benefizparty lässt keine Zweifel, wer das Sagen hat. "Präsentiert vom HAMC Leipzig", heißt es da in voller Blattbreite, darunter folgen deutlich kleiner die Logos der anderen Vereine - eine Auflistung williger Zuarbeiter. Dies entspricht nach Erkenntnissen der Kripo ziemlich genau den Herrschaftsverhältnissen in der Bikerszene. "Die Angels sind an jeden kleinen Club herangetreten und haben klar gemacht, wo es lang geht", so ein Experte für Organisierte Kriminalität. Es sei nicht überraschend, dass die Rocker vom Leipziger Charter des HAMC sich plötzlich als Wohltäter gerieren. Vorbild sei Hannover, wo der bundesweit mächtigste Ableger der Hells Angels über ein exzellentes Netzwerk unter den Honoratioren der Stadt gebietet. "Die wollen mit Straßenfesten und Benefizveranstaltungen das Bild des friedlichen Motorradfahrers vermitteln", so ein Kripo-Experte. Dabei habe die Gang weniger romantische Biker-Folklore im Sinn, sondern vor allem knallharte Geschäfte - legal und illegal.

Die jüngsten Ambitionen der Hells Angels als Gute-Laune-Onkel haben jedoch einen kleinen Dämpfer erhalten. Ursprünglich war am Sonnabend ab 14 Uhr ein Straßenfest für Familien in der Dessauer Straße geplant. Doch die Stadt senkte den Daumen. "Wir haben in Absprache mit dem Jugendamt keine Genehmigung erteilt", so Ordnungsamtschef Helmut Loris. "Die hohe Zahl an Rotlicht-Etablissements in der Straße ist unter Jugendschutzaspekten bedenklich." Die Behörden hätten den Veranstaltern - zur Absprache erschien laut Polizei der HAMC-Vizepräsident - die benachbarte Kletterhalle als Ausweichquartier vorgeschlagen. Doch die Hells Angels verlegten die Benefizparty kurzerhand in ihr Hauptquartier in der Dessauer Straße und verschoben den Beginn auf 18 Uhr. "Eingeladen sind alle Leipziger die mit uns Bikern feiern und dabei etwas gegen Kinderarmut tun wollen", heißt es.

Die Polizei kündigte einen Großeinsatz an. Und zwar nicht nur wegen der Benefizparty: "Die Hells Angels wollen am Sonnabend auch mit über 400 Leuten im Konvoi durch die Stadt fahren", so ein Beamter. "Dies wurde aus Sicherheitsgründen verboten, aber es ist zu befürchten, dass sie es dennoch versuchen werden."

Frank Döring

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr