Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Heute bis 34 Grad in Leipzig – ab Nachmittag drohen Unwetter
Leipzig Lokales Heute bis 34 Grad in Leipzig – ab Nachmittag drohen Unwetter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 22.06.2017
Auf die Hitze folgen Blitze: In Leipzig sind ab dem Nachmittag Unwetter möglich. Quelle: dpa
Leipzig

Auf die Hitze folgen Blitze: Ab Donnerstagnachmittag drohen in der Region Leipzig schwere Gewitter. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für die Messestadt und den Kreis Nordsachsen eine Unwetter-Vorabwarnung für die Zeit zwischen 12 Uhr mittags und 3 Uhr in der Nacht zum Freitag herausgegeben, im Landkreis Leipzig gilt sie bis 6 Uhr. „Alle Zutaten für schwere Gewitter sind vorhanden“, sagte Steffen Kleinert vom DWD in Leipzig am Vormittag.

Die Luft heizt sich im Laufe des Tages stark auf. Mit bis zu 34 Grad wird der Donnerstag voraussichtlich der bislang heißeste Tag des Jahres. Das Hochsommerwetter dürfte den Seen und Freibädern in Leipzig einen Besucherandrang bescheren.

Hitze in Leipzig und Umgebung. In welchen Gewässern kühlen Sie sich gewöhnlich ab?

Die Hitzewelle in Deutschland erreicht am Donnerstag ihren bisherigen Höhepunkt. In welchen Gewässern kühlen Sie sich gewöhnlich ab?

Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Hitze in Leipzig und Umgebung. In welchen Gewässern kühlen Sie sich gewöhnlich ab?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

Hagel, Starkregen und Sturmböen möglich

In der zweiten Tageshälfte, wahrscheinlich ab dem späteren Nachmittag, nimmt das Gewitterrisiko im Raum Leipzig laut Kleinert stark zu. Möglich seien heftiger Starkregen mit mehr als 25 Litern innerhalb kurzer Zeit, großkörniger Hagel mit bis zu fünf Zentimetern Durchmesser und schwere Sturmböen, vereinzelt auch Orkanböen. „Noch ist schwer zu sagen, was Leipzig davon abbekommt“, so der Meteorologe. Der DWD will seine Wetterwarnungen im Laufe des Tages weiter präzisieren.

Verantwortlich für die Wetterlage ist Tief Paul, das von Westen her warme aber auch schwüle Luft in den mitteldeutschen Raum schaufelt. Am Vormittag bildeten sich Sommergewitter bereits in Schleswig-Holstein und dem Benelux-Raum. Sobald in der Mitte Deutschlands Gewitterzellen entstehen, könnten diese im Laufe des Tages auch in den Leipziger Raum weiterziehen, erklärte Kleinert.

Wochenende wieder hochsommerlich

Die Gewitter bringen allerdings kaum Abkühlung. In der Nacht zum Freitag sinkt das Quecksilber auf 16 bis 18 Grad. Schon am Freitag seien wieder sommerliche Temperaturen von 27 Grad zu erwarten, so Kleinert. Dann bestehe auch nur noch geringes Schauerrisiko – gute Nachrichten für Besucher von Open-Air-Veranstaltungen wie dem „Klassik Airleben“, das am Freitag und Samstag wieder Zehntausende ins Leipziger Rosental lockt.

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Bepflanzen von Baumscheiben - Leipzig: Die verhinderten Stadtgärtner

Das Gärtnern auf Baumscheiben wird immer beliebter – die Stadt findet das aber nicht vorbehaltlos gut. Stattdessen weisen Ämter auf „Tipps für die Bepflanzung von Straßenbaumscheiben“ hin.

25.06.2017

Antonio (7) kommt aus Angola, leidet unter angeborenen Klumpfüßen. Untergebracht im Berliner „Friedensdorf International“, kommt er jetzt regelmäßig zur Behandlung ins Leipziger Diakonissenkrankenhaus, wo er unentgeltlich versorgt wird. Antonio ist hier der mittlerweile 45. „Friedensdorf“-Patient.

22.06.2017

Er war in seinem ganzen Berufsleben nur 14 Tage krank, stets geradeheraus und absolut verlässlich. Nun hat Wilhelm Grewatsch nach 22 Jahren als Vorstandsvorsitzender die Schlüssel für die Leipziger Wohnungsgenossenschaft Lipsia weitergereicht.

21.06.2017