Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Hilferuf vom Chef des Bildermuseums: Projekt zum Brühl-Abriss in Gefahr
Leipzig Lokales Hilferuf vom Chef des Bildermuseums: Projekt zum Brühl-Abriss in Gefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:35 07.03.2018
Fassade der Plattenbauten am Brühl. (Archivbild) Quelle: Volkmar Heinz
Leipzig

Die Dankesworte des neuen LVZ-Kundstpreisträgers Benedikt Leonhardt waren am Freitagabend im Bildermuseum gerade verklungen, als Gastgeber und Hausherr Alfred Weidinger noch einmal das Wort am Rednerpult ergriff. Er bat um kurzfristige Hilfe für ein Projekt in seinem Haus. Vom 3. bis 8. Dezember ist eine Kunstinstallation geplant.

Genau an diesen Tagen vor zehn Jahren wurden die DDR-Plattenbauten am Brühl abgerissen und der Weg für das heutige Einkaufszentrum hinter Fassade der Blechbüchse frei gemacht. Die Erfurter Medienkünstlerin Susanne Hanna hat damals den Abbruch gefilmt und daraus einen knapp halbstündigen Streifen erstellt. Weidinger ist von dieser Arbeit begeistert und möchte sie nun an der Fassade des Museums zeigen. Der Beamer sollte in einem Zimmer des benachbarten IBIS-Hotels im dritten Stock aufgestellt werden. "Leider ist der Raum wegen des Spiels von RB Leipzig in der Champions League ab Mittwoch ausgebucht", berichtet Weidinger.

Die Plattenbauten am Brühl standen jahrelang leer. Großflächig wurden sie mit farbenfrohen Gemälden verhüllt. Vor zehn Jahren mussten sie dann für das Einkazufszentrum "Höfe am Brühl" weichen und wurden abgerissen.

Zusammen mit seinen Mitarbeitern hat er aber ein Ausweichquartier im Museumswinkel nebenan ausgemacht, ebenfalls im dritten Stock. Das Problem: Die Räume dort stehen noch leer, ein Eigentümer, Mieter oder Bauträger sei bisher nicht erreicht worden. "Wer also mit einer Telefonummer helfen kann...", bat Weidinger die Gäste. Spätestens am Sonntag wird dann an der Fassde zur Brühlseite zu sehen sein, ob der Hilferuf erfolgreich war.

mro

Schau! - das Leipziger Museumsportal

Aktuelle Nachrichten und Ausstellungen der Leipziger Museen!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Leipzig haben die Vorbereitungen für den Christopher Street Day 2018 begonnen. Die Aktionstage für die Gleichberechtigung der LGBTIQ-Community soll vom 13. bis zum 21. Juli veranstaltet werden. Das neue Design soll durch einen Wettbewerb ermittelt werden.

01.12.2017

Historische Wegführung, neue Lichtakzente: Auch in den kommenden Wochen gehen die Bauarbeiten im Leipziger Clara-Zetkin-Park weiter. Für rund 125.000 Euro werden am Inselteich Wege saniert und Grünflächen gestaltet.

01.12.2017

Wegen der Reparatur eines Rohrschadens in der Leipziger Käthe-Kollwitz-Straße müssen sich Autofahrer rund eine Woche auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

01.12.2017