Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Ex-OBM ist tot – Hinrich Lehmann-Grube mit 84 Jahren gestorben

Krebs Leipziger Ex-OBM ist tot – Hinrich Lehmann-Grube mit 84 Jahren gestorben

Große Trauer in Leipzig: Der erste Oberbürgermeister nach dem Fall der Mauer ist tot. Hinrich Lehmann-Grube, der von 1990 bis 1998 im Amt war, starb am Sonntag mit 84 Jahren im St.-Elisabeth-Krankenhaus, wie die LVZ erfuhr. Er erlag einem Krebsleiden.

Hinrich Lehmann-Grube, erster Leipziger Oberbürgermeister nach dem Fall der Mauer, ist am Sonntag mit 84 Jahren gestorben.

Quelle: Andreas Döring

Leipzig. Hinrich Lehmann-Grube, erster Leipziger Oberbürgermeister nach dem Fall der Mauer, ist tot. Er erlag am Sonntagmittag auf der Palliativstation des St.-Elisabeth-Krankenhauses in Leipzig-Connewitz einem Krebsleiden. Das wurde aus Klinik-Kreisen bekannt. Am Nachmittag bestätigte die Stadt den Tod des Ex-OBM, der von 1990 bis 1998 im Amt war, offiziell. Lehmann-Grube wurde 84 Jahre alt. Er hinterlässt Frau, vier Kinder und mehrere Enkelkinder.

Burkhard Jung (SPD) würdigte seinen Vorvorgänger an der Stadtspitze als "unbeschreiblichen Glücksfall" für Leipzig. "Hinrich Lehmann-Grube hob nie den Zeigefinger, sondern er lebte Demokratie vor. Und er war immer bereit, Altbewährtes aus der Alt-Bundesrepublik beiseite zu wischen, wenn ihn in Leipzig jemand mit einer neuen Idee überzeugen konnte. Mit Hinrich Lehmann-Grube verliere ich auch persönlich einen wichtigen Ratgeber und Freund. Meine Gedanken sind bei seiner Familie", so der OBM in einer Mitteilung.

Er empfing die Queen – Bilder von Hinrich Lehmann-Grube:

Acht Jahre lang, von 1990 bis 1998, war er Leipzigs Oberbürgermeister und empfing dabei unter anderem die Queen auf dem Rathausbalkon. Am Sonntag ist Hinrich Lehmann-Grube im Alter von 84 Jahren gestorben. Wir zeigen Bilder aus seinem Leben.

Zur Bildergalerie

Der langjährige Sozialdemokrat, damals Oberstadtdirektor der Leipziger Partnerstadt Hannover, war kurz nach der Friedlichen Revolution von seiner Partei gebeten worden, sich bei den ersten demokratischen Kommunalwahlen in der DDR im Mai 1990 um einen Sitz in der Stadtverordnetenversammlung und schließlich auch um das Amt des Oberbürgermeisters zu bemühen. Noch vor der Wahl, im April 1990, wurde Lehmann-Grube Bürger der DDR, um deutlich zu machen, dass Leipzig für ihn keine Zwischenstation darstellte.

Am 6. Juni 1990 wählten die Stadtverordneten den gebürtigen Königsberger zum Oberbürgermeister der Messestadt. Dieses Amt hatte er bis zum 30. Juni 1998 inne. Als sein Nachfolger wurde Wolfgang Tiefensee (SPD) gewählt. Damals brach für Lehmann-Grube die Zeit des Ruhestandes an. Der Stadt blieb er treu. Mit seiner Frau Ursula lebte er bis zuletzt in einem Haus nahe der Lutherkirche.

Politiker trauern um "Vorbild"

Auch andere sächsische Politiker zeigten sich am Sonntagnachmittag bestürzt über die Nachricht vom Tod Lehmann-Grubes und lobten seine Verdienste. "Du hattest das Ohr an der Masse, das Herz am richtigen Fleck & warst ein weiser Ratgeber. Wir werden dich vermissen, Hinrich", twitterte Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD). Der Linken-Fraktionschef im Stadtrat Sören Pellmann würdigte Lehmann-Grube als "starker Sozialdemokrat, der viel für Leipzig getan hat".

Der SPD-Fraktionschef im Landtag Dirk Panter bezechnete den 1999 zum Leipziger Ehrenbürger ernannten Politiker als Vorbild. "Er hat Leipzig in einer schwierigen Phase seiner Geschichte mit seiner ruhigen, sachlichen und klugen Art herausragend geführt und die Verwaltung von Grund auf neu aufgebaut." Ohne Lehmann-Grube, so Panter, "wäre Leipzig heute nicht das, was es ist".

Von Dominic Welters / nöß

Leipzig St. Elisabeth 51.30307 12.379233
Leipzig St. Elisabeth
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr