Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Hitze-Juli: Schon fast 100.000 Gäste in Leipzigs Freibädern – Rutsche für Schönefeld steht
Leipzig Lokales Hitze-Juli: Schon fast 100.000 Gäste in Leipzigs Freibädern – Rutsche für Schönefeld steht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 30.07.2013
Das Schreberbad im Zentrum-West ist vor allem bei Kindern und Jugendlichen beliebt. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

„Am Wochenende können wir die 100.000 erreichen. Alles danach ist Kür“, sagte er am Dienstag gegenüber LVZ-Online. Im nächsten Jahr kommen neue Attraktionen dazu: Das Sommerbad Schönefeld öffnet wieder. Die neue Breit-Rutsche steht schon.

In Wellen schlängelt sich die gelbe Rutsche Richtung Becken. Noch ist sie auf der Baustelle der einzige Hinweis auf den künftigen Badespaß. Für rund 1,3 Millionen Euro wird das beliebte Bad in der Volbedingstraße runderneuert. So wurden das 50-Meter-Becken und der Sprungturm bereits zurückgebaut. „Wir schwenken um auf ein Angebot für Familien mit Kindern“, so Gräfe. Zu den Attraktionen gehört neben der Rutsche auch ein Splash-Pad, „eine Art begehbarer Wasserspiel-Brunnen. Die Idee kommt aus Kanada“, erklärt er.

Mit dem Schönefelder Bad fehlt dem Leiter Bäderbetrieb eigentlich ein Besuchermagnet im Angebot. Doch im fast konstant sonnigen Juli suchten rund 70.000 Besucher Abkühlung in den Freibädern der Stadt. Der schlechteste Tag des Monats war der 1. Juli mit nur 262 Badegästen. Den Spitzentag verzeichnet Gräfe in der laufenden Saison für den 19. Juni. Leipzig stöhnte unter der sengenden Sonne. „Bei 36 Grad hatten wir rund 7400 Besucher“, sagt er.

Den Vorjahreswert von 104.388 Gästen werden die Freibäder wohl schon in den kommenden Tagen überrunden. Dabei war der Start im kühlen und nassen Mai katastrophal. „Und dass, obwohl wir alle Hebel in Bewegung gesetzt haben, um pünktlich in die Saison zu starten“, so Gräfe. Durch den langen Winter hatte sich die Instandsetzung verzögert. Rund 60.000 Euro wurden dann bis zum offiziellen Start Mitte Mai investiert.

Doch dann spielte Petrus nicht mit, gerade mal 640 Gäste kamen in den ersten Wochen. An acht Tagen in dieser Saison verirrte sich kein einziger Badegast in die Freiluft-Schwimmstätten. „So viel wie noch nie“, sagt Gräfe. Doch jetzt sieht die Sache anders aus: Wenn der August gut läuft, hofft Gräfe die Spitzenwerte der Fußball-WM-Jahre 2006 und 2010 zu erreichen: Damals sprangen jeweils mehr als 150.000 Gäste ins kühle Nass der städtischen Freibäder.

Die Aussichten für die kommenden Tage sind sonnig: Schon am Samstag soll das Thermometer wieder bis auf 35 Grad klettern.

Öffnungszeiten Leipziger Freibäder:

Sommerbad Kleinzschocher

: täglich von 10 - 20 Uhr

Sommerbad Schönefeld

: wegen Modernisierung geschlossen

Ökobad Lindenthal

: Montag - Freitag von 12 - 20 Uhr, Wochenende 10 - 20 Uhr

Schreberbad

: täglich von 9 - 21 Uhr, dienstags und donnerstags ab 7 Uhr

Sommerbad Südost

: täglich von 10 - 20 Uhr

Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer sein Fahrrad liebt, der schiebt. Ein unter Radsportlern besonders beliebter Kalauer. Leipziger Wasserwanderer haben jetzt einen ähnlich ironischen Spruch auf Lager.

29.07.2013

Am kommenden Donnerstag geht es für Leipzigs neue Baubürgermeisterin los: Die gebürtige Ostberlinerin Dorothee Dubrau will öffentliche Räume in der Stadt besser nutzbar machen und den Bau neuer Schulen und Kindertagesstätten begleiten.

29.07.2013

Ab kommenden Samstag ist rund um den Waldplatz für eineinhalb Wochen mit erheblichen Einschränkungen im Bahn- und Straßenverkehr zu rechnen. Es werden Bauarbeiten an den Gleisen der Straßenbahnlinien 4, 7 und 15 vorgenommen.

29.07.2013
Anzeige