Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Hitzewarnung in Leipzig – Dietlinde bringt bis zu 35 Grad
Leipzig Lokales Hitzewarnung in Leipzig – Dietlinde bringt bis zu 35 Grad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 16.07.2015
Erst Sonnenschirm, dann Regenschirm: Hoch Dietlinde heizt Leipzig am Freitag ein, danach sind Gewitter im Anmarsch. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Spanisches Temperament hat die gute Dietlinde – heiß und rassig zugleich. Vor allem beim Tête-à-Tête mit Tief Xaver, der die Dame zum Tanz auffordert. Ganz langsam geht der los: Bei 28 Grad verziehen sich am Donnerstagnachmittag langsam die Wolken. „Am Abend wird es richtig angenehm. Wer Grillen möchte, sollte das heute tun“, rät Thomas Hain vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Leipzig, „denn morgen wird es richtig heiß.“

Mit bis zu 35 Grad zeigt Dietlinde ihr hochsommerliches Gemüt. Dementsprechend ist vom DWD eine Hitzewarnung für den mitteldeutschen Raum ausgegeben worden, die von 11 bis 19 Uhr gilt. Schließlich ist die kurze Liaison mit Xaver nichts für schwache Herzen. Daher sollen vor allem ältere und gesundheitlich angeschlagene Menschen sowie Kinder am Freitag die Hitze meiden. „Es wird unangenehm“, prognostiziert der Experte, „wir geraten heftig ins Schwitzen."

Im Zusammenspiel mit Xaver wird feuchtwarme Luft nach Mitteldeutschland geschaufelt, die dafür sorgt, dass es schwülwarm wird. Und zwar so lange bis es kracht. Xaver jagt Dietlinde gen Osten vom Hof, verbunden mit einem heftigen Knall. Bereits am Nachmittag ziehen Gewitter von Westen her auf. „Da geht es heftig zur Sache“, sagt Hain. Vielerorts können diese sehr stark ausfallen.

Bis Sonnabend haben Blitz und Donner Sachsen im Griff. Starkregen, Hagel und Orkanböen bis zu einer Stärke von elf Beaufort, also um die 105 Kilometer pro Stunde, sind möglich. Sonntag rechnet der Wetterexperte in Leipzig mit maximal 25 Grad, vertröstet aber alle Sonnenanbeter auf Mitte der kommenden Woche. Da sollen die Temperaturen wieder über die 30-Grad-Marke klettern.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Leipziger PrimaCom, bisher viertgrößter Kabelnetzbetreiber Deutschlands, wird von einem Konkurrenten geschluckt. Tele Columbus aus Berlin zahlt nach eigenen Angaben 711 Millionen Euro für die Übernahme und will seine Reichweite so auf 2,8 Millionen Haushalte erweitern, hieß es am Donnerstag.

17.07.2015

Die leichte Erhöhung der Eintrittspreise hält die Besucher nicht von den Bädern fern. Die Bestreibergesellschaft Sportbäder Leipzig nutzt derweil die Sommerpause um in der Schwimmhalle Hans-Driesch-Straße vieles zu reparieren.

18.07.2015

Das ruinöse Gebäude im Botanischen Garten der Universität wird bald saniert und mit einer Amazonas-Seerose bestückt.

18.07.2015
Anzeige