Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Hitzewelle rollt am Wochenende auf Leipzig zu
Leipzig Lokales Hitzewelle rollt am Wochenende auf Leipzig zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 26.05.2017
Wetter-Experten versprechen Sonne satt: Das Wochenende in Leipzig wird hochsommerlich warm. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Bis zu 27 Grad am Samstag, am Sonntag sogar bis zu 34 Grad: Leipzig steht ein heißes Wochenende bevor. Hoch Walrita beschert der Messestadt drei Tage lang Hochsommer-Wetter und könnte sogar neue Temperaturrekorde für Ende Mai aufstellen. Der bisherige Spitzenwert für den 28. Mai (Sonntag) stammt aus dem Jahr 2005 – damals wurden 32,1 Grad an der DWD-Station in Leipzig-Holzhausen gemessen. Für den 29. Mai (Montag) wurde 1995 mit 29,5 Grad der Rekord aufgestellt. „Das könnten wir durchaus knacken“, sagte Thomas Hain vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Leipzig am Freitag im Gespräch mit LVZ.de.

Nach einer frischen Nacht, in der sich die Temperatur auf etwa zehn Grad abkühlt, dreht Walrita ab Samstag richtig auf. Das Hoch verschiebt sich von der Nordsee in Richtung Nordpolen und Ukraine und wirbelt heiße Luft aus dem Mittelmeerraum nach Deutschland. Im Leipziger Stadtgebiet können es am Samstag bereits 27 Grad werden, im Umland ist es laut DWD ein bis zwei Grad kühler, bei strahlend blauem Himmel. Gute Nachrichten also für die 70.000 Besucher des Depeche-Mode-Konzerts auf der Festwiese, des „Kirchentags auf dem Weg“ oder der zahlreichen anderen Veranstaltungen am langen Vatertags-Wochenende in und um Leipzig.

Sonntag extreme Hitze und starke UV-Belastung

Richtig heiß wird es dann am Sonntag: Verbreitet klettert das Thermometer auf 31 bis 32 Grad. Damit steht Leipzig der bislang wärmste Tag des Jahres bevor. „Auf dem Markt in Leipzig können es auch 34 oder sogar 35 Grad werden“, verweist der Meteorologe auf den sogenannten „Stadteffekt“. Aufgrund des fehlenden Durchzugs erhitzt sich die Luft zwischen den Häusern deutlich stärker als auf dem Land. „Die Wärmebelastung wird sehr hoch sein. Wer unterwegs ist, sollte Sonnenschutzmittel nicht vergessen, denn auch die UV-Strahlung ist sehr stark“, rät Hain. Abkühlung versprechen die Seen rund um Leipzig: Im Cospudener See ist das Abtauchen mit rund 17 Grad noch eine kleine Mutprobe. Etwas wärmer ist es mit rund 21 Grad in den seit dem vergangenen Wochenende geöffneten Leipziger Freibädern.

Ab Montag steigt dann die Gewittergefahr. Mit bis zu 31 Grad wird es noch einmal hochsommerlich warm, aber bereits sehr schwül. Im Tagesverlauf und auch am Dienstag können sich heftige Unwetter bilden, die auch eine deutliche Abkühlung bringen. „Die Temperaturen pendeln sich im Normalbereich bei 22 bis 23 Grad ein, es bleibt überwiegend trocken. Ähnlich sieht es auch für Pfingsten aus“, wagt Hain einen Ausblick auf das darauffolgende Wochenende. Dann stehen mit dem Wave Gotik Treffen (WGT) und dem Stadtfest schon die nächsten Großveranstaltungen in Leipzig vor der Tür.

Von Robert Nößler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzig ist voller verrückter Geschichten: Jetzt hat ein Rentner preisgegeben, wie er zu DDR-Zeiten die Flutlichtmasten des Zentralstadions nutzte, um Westfernsehen zu empfangen. Im Tausch dafür befreite ihn sein Dozent von der Mathematik-Prüfung.

28.05.2017
Lokales Leipziger informieren sich in den USA - Flüchtlinge als Existenzgründer

Wie integriert Amerika Flüchtlinge? „Obwohl das deutsche Sozialsystem nicht mit dem amerikanischen vergleichbar ist, gibt es bemerkenswerte Ideen und Ansätze der Integrationsarbeit, wovon wir uns einiges abschauen können“, sagt Martina Kador-Probst. Die Leiterin des Sozialamtes war deshalb mit einer Leipziger Delegation in den USA unterwegs.

28.05.2017

Gelungener Auftakt für den Leipziger Kirchentag: Über 2000 Christen feierten am Donnerstag Abend einen ökumenischen Gottesdienst. Zentrale Botschaft der drei Prediger, darunter die Leipziger Pastorin Elke Bucksch: Gott sieht Dich, klebt nicht an Eurer Angst!

27.05.2017
Anzeige