Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Hochdruckgebiet ab Samstag über Leipzig – Bärlauch im Auwald deutet auf Frühling hin
Leipzig Lokales Hochdruckgebiet ab Samstag über Leipzig – Bärlauch im Auwald deutet auf Frühling hin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 10.04.2013
Schneeglöckchen werden als Frühblüher oft als Frühlingsboten betrachtet. Quelle: Federico Gambarini
Anzeige
Leipzig

„Ein sicheres Zeichen für die Leipziger, dass der Frühling vor der Tür steht, ist der Bärlauch im Auwald. Den kann man schon sehen und riechen“, sagte Stefan Lange vom DWD am Mittwoch. Richtig schön soll es aber frühestens ab Samstagmittag werden. Bis dahin müssen sich die Einwohner noch mit Regenschauern und kleinen Gewittern abfinden, sagte der Meteorologe. Das Wetter sei zwar wechselhaft, die Temperaturen bleiben aber mild, versprach Lange.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_23390]

Am Sonntag und Montag kommt die Sonne dann mit voller Kraft, 15 bis 18 Grad Celsius sagt der Wetterdienst voraus. Bisher deuten Frühblüher und Vögel schon auf die neue Jahreszeit hin. Laut dem Experten ist ab Mitte nächster Woche auch mit den ersten Blattspitzen an den Bäumen zu rechnen. „Es wird nun ein rasanter Aufholprozess der Vegetation einsetzen“, sagte Lang. Frost werde es definitiv nicht mehr geben.

Die milden Temperaturen locken auch die ersten Tiere an. Diese Woche hat in Sachsen die jährliche Krötenwanderung begonnen. In Leipzig wurden am Dienstagabend erstmals zwölf Erdkröten und ein Teichmolch entdeckt, teilte der NABU Sachsen am Mittwoch mit. Das aktuelle Wetter bietet beste Bedingungen für die Hauptwanderung der Amphibien. Die Naturschützer gehen davon aus, dass die Tiere wohl auch tagsüber auf Wanderschaft zu ihren Laichgewässern gehen. 2012 hatte die Wanderung der Kröten, Molche und Frösche schon im Februar begonnen.

Anne Grimm/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Baustelle des Leipziger Uni-Campus befinden sich die Arbeiten in der letzten Phase. Vor allem in der neuen Aula, dem sogenannten Paulinum, stehen die Werkzeuge in diesen Tagen nicht still.

10.04.2013

Der Begründer der Leipziger Friedensgebete, Christian Führer, erhält den Wilhelmine-von-Bayreuth-Preis für Toleranz und Humanität. Der Pfarrer hatte in der DDR Gebete in der Leipziger Nikolaikirche initiiert, die großen Anteil an der Entwicklung der Friedlichen Revolution 1989 hatten.

10.04.2013

[gallery:500-2288909078001-LVZ] Leipzig.  Die Löffelfamilie an der Karli, das Doppel-M auf dem Wintergartenhochhaus oder die Pinguin-Landschaft an der Mokka-Milch-Eisbar in der City: Das alles sind leuchtende Aushängeschilder für Leipzig.

10.04.2013
Anzeige