Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hochwasser in Leipzig: Interaktive Karte zeigt Überflutungsszenarien der Messestadt

Hochwasser in Leipzig: Interaktive Karte zeigt Überflutungsszenarien der Messestadt

Was wäre wenn? Angesichts der angespannten Hochwassersituation in Leipzig fragen sich wohl nicht nur die Anwohner der bedrohten Stadtteile Leutzsch und Lindenau, wie weit die Wassermassen im Falle eines Deichbruchs vordringen könnten.

Leipzig. Hinweise auf den Überschwemmungsumfang und Angaben, welche Straßenzüge betroffen sein könnten, gibt eine interaktive Gefahrenkarte des sächsischen Landeshochwasserzentrum, die im Internet einzusehen ist.

Auf der Karte lassen sich die Auswirkungen unterschiedlich starker Hochwasserabflussmengen auf das Stadtgebiet simulieren. „Das sind hydrologische Berechnungen, die aber nicht tatsächlich so eintreten müssen“, sagte Rainer Elze, Wasserbau-Ingenieur beim Landeshochwasserzentrum auf Anfrage von LVZ-Online. „Die Hochwasserereignisse werden in 5 verschiene Gefahrenszenarien eingeteilt – angefangen mit einem statistischen Wiederkehrintervall von 20 Jahren, das heißt ein Hochwasser, das durchschnittlich alle 20 Jahre auftritt, über 50, 100 und 300 Jahre bis hin zu einer Extremsituation. Zur besseren Vorstellung nennt Elze das Hochwasser an der Elbe im Jahr 2006, das einem Wiederkehrintervall von etwa 20 Jahren zugeordnet werden konnte.“

Bis auf den skizzierten Extremfall, gehen alle dargestellten Szenarien von funktionierenden Hochwasserschutz-Anlagen aus. In Leipzig-Leutzsch müssten entsprechend schon 100 Kubikmeter Wasser pro Sekunde durch Luppe und Co. strömen, damit das Wasser über die Deiche und in den Stadtteil hinein gelangt. Ein Deichbruch, wie er im Westen der Messestadt befürchtet wird, sei dagegen ein Extremfall, sagt Elze. Laut der Gefahrenkarte könnte man dann im Stadtteil keinen trockenen Fuß mehr auf die Straße setzen. „Der Extremfall zeigt hier allerdings den maximalen Umfang der Überflutungen an“, erklärt Elze. Da ein Deich aber nicht auf einmal komplett verschwinde oder breche, sei das so nicht zu erwarten.

Erstellt wurde die interaktive Karte im Zuge der Hochwasserschutzkonzeptionen nach der so genannten „Jahrhundertflut“ 2002. „Im Wesentlichen beruhen die Szenarien auf Vermessungsdaten aus dem Jahr 2003 und entsprechen dem damaligen Gebietszustand“, erklärt der Experte weiter. Im Einzelfall habe sich die Situation durch örtliche Verbesserungen des Hochwasserschutzes geändert, im Großen und Ganzen aber nicht. „Zum Teil gibt es heute beispielsweise mehr Rückhalteräume“ sagt Elze. Spätestens bei einer neuen Datenerhebung würde das korrigiert. Allerdings sei das Prozedere sehr kostspielig und aufwendig – alle Gewässer und Abflussgebiete müssten dazu neu vermessen werden. Einer EU-Richtlinie folgend, die mit sechsjährigem Abstand Neuerfassungen verlangt, werde man erst zwischen 2017 und 2018 wieder solche umfassenden Retuschen vornehmen.

Die Gefahrenkarte im Internet: www.umwelt.sachsen.de

Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnet Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr