Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Hochwasserschutztest am Leipziger Palmengarten: Elsterbecken wird trockengelegt
Leipzig Lokales Hochwasserschutztest am Leipziger Palmengarten: Elsterbecken wird trockengelegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 28.01.2015
Das "trocken" gelegte Elsterflutbecken in Leipzig. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Das letzte Mal, dass sie die Mechanismen geprüft haben, war beim Hochwasser im Juni 2013. „Besser wir prüfen das jetzt, statt beim nächsten Hochwasser ein Problem feststellen zu müssen“, sagt ein Mitarbeiter der Landestalsperrenverwaltung (LTV). Am Mittwochvormittag gäbe es bislang keine Schwierigkeiten bei der Probe.

 

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_39045]

Schon um halb sechs standen die Mitarbeiter am Ufer und auf der Brücke des Palmengartenwehrs. Zu dem Zeitpunkt lag der Spiegel des Wassers der Weißen Elster bis hin zum Karl-Heine-Kanal noch im normalen Bereich, also 107 Meter über dem Meeresspiegel. Danach wurden die beiden Wehrwalzen auf der Brücke des Elsterwehrs angehoben, um das Wasser durchfließen zu lassen. Nur wenigen Stunden später war das Wasser im Kanal komplett abgelaufen und der Spiegel im Elsterflutbett um mehrere Meter gesunken. Die verbleibende Strömung im Elsterbecken fließt schnell und stark durch die Talsperre an der Elsterbrücke. Aus diesem Grund warnte die Stadt vor der Nutzung der Gewässer.

 

Jede Sekunde strömen 30 Kubikmeter Wasser durch das Wehr, teilte ein LTV-Mitarbeiter mit. Damit die Absenkung auf der anderen Seite des Wehrs keine Lärmbelastung verursacht, achten die Gewässerhüter auf den kontrollierten Wasserfluss. Der Durchfluss sei zwar etwas höher als in der Regel, liege aber unter der von Experten als gefährlich eingestuften Grenze von 35 Kubikmetern. Im Vergleich dazu war die Strömung während der Flut 2013 zeitweise über 200 Kubikmeter.

 

Verbunden mit der Probe sind Absenkungen des Wasserspiegels der Weißen Elster, des Elster- und Pleiße-Flutbettes, des Elstermühlgrabens und des Karl-Heine-Kanals sowie eine vorübergehende Unterbrechung des Zuflusses der Kleinen Luppe im Gange.

 

Während der Senkung laufen die LTV-Beamten am Flusslauf entlang, um Schäden aufzuspüren und nach Fundstücke im Wasser zu suchen.

Krysta Brown

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Jahr 1015 wurde "urbs libzi" erstmals erwähnt. Zum Jubiläum Leipzigs 2015 zeigt die Serie "Da staunst du -" 100 Facetten der 1000-Jährigen. Diesmal Teil 78: die Sportstadt.

27.01.2015

Das Leipziger Grundbuchamt sagt der Papierflut den Kampf an. Denn am 1. Februar 2015 startet es ins elektronische Akten-Zeitalter. "Ein Pilotprojekt", sagte Doreen Nagel vom sächsischen Justizministerium am Dienstag.

27.01.2015

Um das Erbe des Leipziger Kreativitätspädagogen Hans-Georg Mehlhorn wird heftig gestritten. Vor dem Landgericht Leipzig geht es darum, wem die gemeinnützige BIP Kreativitätszentrum Leipzig GmbH zusteht, die Mehlhorn gegründet hat - seiner Ehefrau oder der von Mehlhorn als Erbin bestimmten engen Mitarbeiterin Janine L.

27.01.2015
Anzeige