Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Hoffnung vor Kirchenweihe in Leipzig: Schickt Papst Franziskus eine Grußbotschaft?
Leipzig Lokales Hoffnung vor Kirchenweihe in Leipzig: Schickt Papst Franziskus eine Grußbotschaft?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 07.05.2015
Sendet Papst Franziskus eine Grußbotschaft zur Weihung von St. Trinitatis, der neuen Leipzoger Probsteikirche? Quelle: Knofe dpa
Anzeige
Leipzig

„Noch ist es nur ein Gerücht, aber die Anzeichen, dass es stimmt, verdichten sich“, sagte Giele. Wahrscheinlich erfahre die Gemeinde am Freitag mehr, wenn der Apostolische Nuntius in Deutschland, Nikola Eterović, für die Feierlichkeiten am Wochenende in Leipzig eintrifft. „Falls er tatsächlich ein päpstliches Schreiben mitbringt, wäre das eine Sensation“, erläuterte er. „Weltweit werden jeden Tag Kirchen geweiht. Natürlich darf sich eine Gemeinde besonders glücklich schätzen, wenn sich der Papst die Mühe macht, sich extra hinsetzt und einige persönliche Zeilen schreibt.“

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_41361]

Die Leipziger Trinitatis-Gemeinde zählt zu den am schnellsten wachsenden in Deutschland. Sie umfasst derzeit 4700 Mitglieder, im Wendejahr 1989 waren es erst 1900. Für reichlich 15 Millionen Euro, die zum Großteil aus Spenden stammten, wurde in den drei vergangenen Jahren ein komplett mit Rochlitzer Porphyr verkleidetes Gotteshaus genau gegenüber vom Leipziger Rathaus errichtet. Am Sonnabend ab 11 Uhr wird Heiner Koch, der Bischof von Dresden-Meißen, die Kirche einweihen.

Jens Rometsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Turm ist 27 Meter hoch, 77 Tonnen Stahl wurden verbaut, und er neigt sich um sieben Grad: In Dölitz wird am Donnerstag die neue Landmarke als vertikales Übungsterrain für Höhenrettung und Absturzprävention eingeweiht.

07.05.2015

Gerade Profis wissen es: In der Jugendsprache ist das Wort Opfer negativ besetzt, es gilt sogar als Schimpfwort. Wie also können Sozialpädagogen und Berater gerade Kinder und Jugendliche erreichen, die Opfer von Straftaten geworden sind? Innovative Wege standen am Mittwoch im Mittelpunkt einer Fachtagung mit 140 Teilnehmern im Neuen Rathaus, die der Verein Opferhilfe Sachsen gemeinsam mit dem Kriminalpräventiven Rat der Stadt Leipzig veranstaltet hat.

06.05.2015

Nur noch drei Wochen, dann wird ein kleines Wunder wahr: Die Leipziger können am 29. Mai ihre Kongreßhalle wieder in Besitz nehmen. Länger als ein Vierteljahrhundert lag sie im Dornröschenschlaf.

06.05.2015
Anzeige