Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hohe Auszeichnung für Leipzigs Ex-Stadtpräsident Friedrich Magirius

Hohe Auszeichnung für Leipzigs Ex-Stadtpräsident Friedrich Magirius

Friedrich Magirius (83), Superintendent i.R. und Ex-Stadtpräsident, genießt auch in Polen hohes Ansehen. Dort wurde er schon vor Jahren in Leipzigs Partnerstadt Krakau zum Ehrenbürger ernannt, nun wird ihm vom Polnischen Rat der Christen und Juden der Titel "Mensch der Versöhnung" verliehen.

Voriger Artikel
Ausbau des Mittleren Rings Südost auf Eis - ADAC kritisiert Stadt Leipzig
Nächster Artikel
Hobby-Meteorologe prognostiziert kühlen Sommer in Leipzig

Leipzigs Ex-Stadtpräsident Friedrich Magirius.

Quelle: Andreas Döring

Die Feier findet heute Nachmittag in der evangelischen Dreifaltigkeitskirche am Warschauer Malachowski-Platz statt.

"Mit der Verleihung dieses Diploms wollen wir unsere hohe Anerkennung ausdrücken für die Haltung und Tätigkeit von Pastor Magirius, die in den vergangenen Jahrzehnten bestimmt ist von einer engen Beziehung zu Polen", heißt es in der Begründung seitens des Preis-Auslobers. Stanislav Krajewski, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde in Warschau, kennt Magirius schon seit DDR-Zeiten, als der Leipziger Pfarrer mit der Aktion Sühnezeichen der evangelischen Kirche in Polen um Aussöhnung und Verständigung warb. Krajewski weiß: "Sein Engagement trug maßgeblich zur Verbesserung der deutsch-polnischen und christlich-jüdischen Beziehungen bei."

Den früheren Superintendenten und Stadtpräsidenten im Unruhestand - Magirius ist unter anderem aktiv im städtischen Beirat "Vielfalt tut gut" - freut die neuerliche Ehre, die ihm in Polen zu Teil wird. Er erinnert sich, wie der "polnische Bazillus" ansteckend auf die Friedliche Revolution in Leipzig und in der gesamten DDR wirkte. Der Theologe wird in der Dankesrede auf sein Verhältnis zu Polen und speziell auf den jüdisch-christlichen Dialog eingehen. Dazu gehöre, sich fachlich interessiert zu zeigen, beispielsweise die jüdischen Schriften und die jüdischen Feste zu kennen. Magirius ist aber vor allem Praktiker, er will das Miteinander leben und hat selbst im fortgeschrittenen Alter das Staunen nicht verlernt. Mit Blick auf die NS-Zeit sagt er: "Es bleibt für mich ein großes Wunder, dass es trotz großer deutscher Schuld einen Neuanfang gegeben hat, dass Vergebung gelebt wurde und gelebt wird."

In Warschau wird Magirius Weggefährten in Geist und Glauben treffen, so den aus dem Rheinland stammenden Manfred Deselaers. Der katholische Priester ist seit 1990 in Auschwitz tätig und wurde auch schon zum "Mensch der Versöhnung" ernannt. Ebenso wie Stephan Schreiner, Professor für Altes Testament an der Universität Tübingen, der mit Magirius zu den Protagonisten von Aktion Sühnezeichen zählt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.04.2013

Thomas Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr