Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hunderte Studenten demonstrieren in Leipzig gegen Jura-Professor Rauscher

Nach rechtslastigen Twitter-Beiträgen Hunderte Studenten demonstrieren in Leipzig gegen Jura-Professor Rauscher

Studenten der Universität Leipzig haben am Dienstag gegen Jura-Professor Thomas Rauscher protestiert, dem fremdenfeindliche Äußerungen vorgeworfen werden. Unter dem Motto „Rauscher rausch ab!“ forderten sie ihn auf, die Universität zu verlassen.

Hunderte Studenten demonstrierten für den Rücktritt des Leipziger Jura-Professors Rauscher.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Studenten der Universität Leipzig haben gegen den Jura-Professor Thomas Rauscher protestiert, dem fremdenfeindliche Äußerungen vorgeworfen werden. Unter dem Motto „Rauscher rausch ab!“ forderten sie ihn am Dienstag auf, die Universität zu verlassen. Nach Angaben der Organisatoren hatten sich mehrere hundert Studenten auf dem Campus versammelt. Der 62-jährige Rauscher, der auch Beauftragter für das Austauschprogramm Erasmus ist, hatte in Tweets unter anderem von einem „weißen Europa“ gesprochen und sich solidarisch mit dem islamfeindlichen Pegida-Bündnis gezeigt.

Den Vorwurf, sich „rassistisch“ geäußert zu haben, wies Rauscher zurück. Seinen Twitter-Acount löschte er mittlerweile. Die Universität hatte die Äußerungen Rauschers bereits verurteilt und von „intolerantem und fremdenfeindlichem Gedankengut“ gesprochen. Die Hochschule hatte zudem „dienstliche Schritte“ und eine externe Prüfung des Falls angekündigt.

Hunderte Studenten demonstrierten für den Rücktritt des Leipziger Jura-Professors Rauscher. (Bilder: André Kempner)

Zur Bildergalerie

Der Senat der Hochschule begrüßte die Prüfung und missbilligte die Äußerungen Rauschers. Das dadurch gezeichnete menschenfeindliche Weltbild widerspreche dem Leitbild und dem Selbstverständnis der Universität als weltoffenem und tolerantem Ort der Wissenschaft, hieß es in einer Mitteilung des Gremiums. Es sei daher nicht auszuschließen, dass diese Einstellungen auch in der Forschung und Lehre Rauschers Ausdruck finden.

Um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, starteten die Studenten auf der Demo eine Petition. Unter change.org/rauschab heißt es: „Wir fordern die juristische Fakultät zur sofortigen Enthebung Professor Rauschers aus seinem Amt als Erasmus-Beauftragter auf“.

Linke unterstützt Forderung der Studenten - AfD unterstützt Rauscher

Die Linken-Fraktion im sächsischen Landtag unterstützte die Forderung der Demonstranten nach einer toleranten, solidarischen und weltoffenen Hochschullandschaft. Da habe Rassismus keinen Platz, hieß es.

Mehrere AfD-Politiker sprachen Thomas Rauscher ihre Unterstützung aus. Die Bundestagsmitglieder Siegbert Droese und Christoph Neumann forderten ein Ende der „Hexenjagd“. In einer Pressemitteilung hieß es von der AfD: „Wir erklären dazu, dass sich Prof. Rauscher in keiner Weise jemals in seinem privaten Twitter-Account rassistisch geäußert hat.“

dpa/joka

Wegen wiederholter Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen wurde die Kommentarfunktion für diesen Artikel deaktiviert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr