Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Illegaler Wagenplatz in Leipzig-Neulindenau wurde geräumt
Leipzig Lokales Illegaler Wagenplatz in Leipzig-Neulindenau wurde geräumt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 21.07.2017
Ein Wagenplatz wurde am Freitag durch die Polizei geräumt. Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

Am Freitagvormittag haben die Nutzer eines Wagenplatzes im Stadtteil Neulindenau von den Behörden eine Aufforderung zur Räumung erhalten. Wie Polizeisprecher Uwe Voigt gegenüber LVZ.de erklärte, meldete sich der Eigentümer der widerrechtlich genutzten Fläche an der Saalfelder Straße 6 und drohte mit Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch. Die temporären Bewohner des Geländes – 17 Personen und zwei Hunde – seien daraufhin von der Polizei aufgefordert worden, die Fläche bis 13.30 Uhr zu räumen.

In Leipzig hat die Polizei am Freitag einen Wagenplatz geräumt.

Der Aufforderungen wurde am frühen Nachmittag nachgekommen, die 17 Personen samt Haustiere verließen mit ihren drei Fahrzeugen das Gelände. Zuvor hatten die Wagenplatz-Bewohner friedlich mit einer kurzen Spontandemonstration gegen die Räumung protestiert, heißt es weiter.

Nicht betroffen von den Maßnahmen ist der legal genutzte, von der Kommune gepachtete Wagenplatz an der Saalfelder Straße 42.

Von mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen eines drohenden Engpasses ruft das Universitätsklinikum Leipzig zum Blutspenden auf. Die Urlaubszeit habe die Zahl der Konserven in den letzten Wochen erheblich schrumpfen lassen, teilte die Klinik am Freitag mit. Gebraucht würden Spenden aller Blutgruppen.

21.07.2017
News Größte Open-Air-Filmbühne der Region - Zweites LVZ-Sommerkino im Scheibenholz ist eröffnet

Das LVZ-Sommerkino ist wieder da! Am Donnerstag starteten Leipziger Volkszeitung und Scheibenholz GmbH in die zweite Saison. Zum Auftakt lief „Frau Müller muss weg“ von Sönke Wortmann. Bis zum 16. August verwandelt sich die Galopprennbahn an insgesamt 24 Abenden zum größten Open-Air-Kino der Region.

21.07.2017

Wenn in Leipzig Denkmale saniert werden, ist normalerweise die Freude groß. Nicht so bei einer Freianlage in der Karl-Liebknecht-Anlage, die zu DDR-Zeiten entstanden ist. Die verwendeten Materialien seien unpraktisch und die Grünfläche biete Insekten nicht genug Nahrung.

20.07.2017
Anzeige