Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Im Scheinwerferlicht der Leipziger Sonne
Leipzig Lokales Im Scheinwerferlicht der Leipziger Sonne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 07.06.2018
Ihre Bühne ist die Fußgängerzone: Leipziger Pantomime-Duo „Kokolores“ am Donnerstag in der Grimmaischen Straße Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Herausspaziert, herausspaziert! Die Bühne: das Kopfsteinpflaster; die Schauspieler: Straßenkünstler; und das Publikum: Trödler und Schaulustige. Die Leipziger Straßentheatertage gehen dieses Wochenende in die zwölfte Runde und erweitern ihr Spielfeld. Erstmals kämpfen auch auf dem Augustusplatz Artisten, Humoristen und Star-Statisten um ihre Zuschauer.

Die Sonne mimte zum Auftakt am Donnerstag bereits die Scheinwerfer, während „Die Hofnarren“ mit ihr um die Wette strahlten und das Rampenlicht sichtlich genossen. Larsen Sechert, Organisator des Projekts und Leiter des Knalltheaters, ist zufrieden mit der Leistung der Bewohner des Förderwohnheims Akazienhof aus Halle: „Die Hitze hat das Publikum manchmal etwas vertrieben, daher sind wir in den Schatten umgezogen.“

Zum zwölften Mal finden in der Leipziger Innenstadt am Wochenende Straßentheatertage statt.

Die Four String Company aus Halle vollführte ihre Kunststücke dann auf der kühlen Seite des Gewandhauses. Hierfür nahmen die Passanten auch gerne Umwege auf sich, da nicht nur Maxi von Felix durch die Luft gewirbelt wurde, sondern auch alle Umstehenden mitjubelten. Am Freitag ist das Duo noch einmal an der Ecke Grimmaische Straße/Universitätsstraße zu bestaunen. Hier ist auch die zehnjährige Anne stehengeblieben: „Sowas gibt’s nicht jeden Tag, und mir gefallen die Puppen.“ Das Figurentheater Puppetto aus Jena ist extra für die Vorstellung angereist. Vor allem Kinder und Senioren freuen sich über das Programm.

An selber Stelle steckten die zwei akrobatischen Pantomime von „Kokolores“ mit kleinen Warnhütchen ihre Manege ab. Mit Trillerpfeife wurden hier die Zuschauer zurechtgewiesen und ihnen bei Ungehorsam das Eis geklaut. Malik (36) ist begeistert vom Witz und dem Talent des Duos: „Bei so schönem Wetter kann man ruhig mal stehenbleiben. Die Choreographie und Musik passt dann auch dazu.“ Falk muss auf dem Rad in die Pedalen treten, während Salomé dabei auf ihm herumturnt. Das Konzept geht auf: Die Leute lachen und klatschen begeistert.

Dieselbe Bühne nutzt das Paar am Freitag und Samstag noch mal für ihre Show. Weitere Künstler wie das Clownduo „Compagnie Lapadou“, das Maskentheater „Utecht & Philine“ sowie Comedian Jochen Falck ergänzen das Repertoire des Wochenendes. Erstmals wird zum Finale Sonntagmittag die Wiese des Rennbahnspielplatzes zum Schauplatz der Straßentheatertage, wenn Ilonka Struve dort Märchen erzählt. Manege frei!

12. Leipziger Straßentheatertage, bis Sonntag, täglich 15-18 Uhr, Augustusplatz, Grimmaische Straße, Hof der Feinkost, Karl-Liebknecht-Straße 36, und Rennbahnspielplatz (Sonntag 11 Uhr); www.knalltheater.de

Von Lotta-Clara Löwener

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Zulieferstreit mit VW trifft die sächsische Eisengießerei Halberg Guss mit voller Wucht. 660 Jobs in Leipzig fallen weg. Die Gewerkschaft kündigt Warnstreiks an.

07.06.2018
Lokales Ergebnisse der Kommunalen Bürgerumfrage - Prädikat lebenswert – Leipziger lieben ihre Stadt

Trotz Bevölkerungsboom in den vergangenen Jahren empfinden die Leipziger ihre Stadt weiterhin als sehr lebenswert. Nicht weniger als 78 Prozent gaben bei der aktuellsten Bürgerumfrage an, mit sich und der Welt rings herum zufrieden zu sein.

08.06.2018
Lokales Protestunterschriften in Mülltonne - Burkhard Jung schaltet sich in Karstadt-Streit ein

Leipzigs Stadtpolitik diskutiert darüber, wie das Karstadt-Warenhaus gerettet werden kann. Das Thema wird jetzt im Rathaus Chefsache, doch die Suche nach einer einvernehmlichen Lösung für den Streit mit dem Vermieter der Immobilie hat Priorität.

07.06.2018
Anzeige