Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Im Video: Hier kommt Leipzigs Weihnachtsbaum
Leipzig Lokales Im Video: Hier kommt Leipzigs Weihnachtsbaum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 09.11.2017
Mit einem Feuerwehrkran wird die 25-Meter-Fichte für den Leipziger Weihnachtsmarkt aufgerichtet. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Der Leipziger Weihnachtsmarkt wirft seit Donnerstagmorgen seinen Schatten voraus – in Form einer knapp 25 Meter hohen Fichte aus dem Vogtland. Seit 7 Uhr wurde der über Nacht angelieferte Weihnachtsbaum vor dem Alten Rathaus aufgestellt. Dabei war wie in jedem Jahr Zentimeterarbeit nötig.

Mithilfe eines Autokrans der Leipziger Feuerwehr wurde das knapp fünf Tonnen schwere Gehölz aufgerichtet und in die dreieinhalb Meter tiefe Standvorrichtung „eingelocht“. Bei der Anlieferung stellte sich heraus: Der Baum ist sogar noch zwei Meter höher als angenommen – am Dienstag war noch von 23 Metern die Rede gewesen. Zum Vergleich: Den Dresdner Striezelmarkt schmückt in diesem Jahr eine 20 Meter hohe Fichte.

Video vom Aufbau des Weihnachtsbaums:

Endlich! Der Leipziger Weihnachtsbaum ist da.

Gepostet von LVZ Leipziger Volkszeitung am Mittwoch, 8. November 2017

Als der Leipziger Baum gegen 10 Uhr aufgerichtet war, herrschte bei Beteiligten und Schaulustigen Einigkeit: Der diesjährige Baum ist ein echtes Prachtexemplar, gerade gewachsen, mit vollem Nadelkleid. Geschmückt wird das Gehölz ab Montag mit 300 roten und 300 goldenen Kugeln sowie 3000 LED-Lichtern.

Die diesjährige Weihnachtsfichte stammt vom Gelände der ehemaligen Volksheilstätte Albertsberg, etwa acht Kilometer von Auerbach im Vogtland entfernt. Dort wurde der 80 Jahre alte Baum am Mittwoch gefällt und in der Nacht zum Donnerstag nach Leipzig gebracht. Zum fünften Mal in Folge schmückt damit ein Import den Markt. Auch im Vorjahr kam der Baum aus dem Vogtland. Gut zwei Dutzend angebotene Nadelbäume aus Leipzig waren dem Marktamt schlicht zu klein.

Eine knapp 25 Meter hohe Fichte schmückt in diesem Jahr den Leipziger Weihnachtsmarkt. Am Donnerstagmorgen wurde der Baum vor dem Alten Rathaus aufgestellt.

Fans von Glühwein, Kräppelchen und Flammlachs müssen sich allerdings noch etwas gedulden. Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt erst am 28. November, er dauert bis zum 23. Dezember. Damit ist der Markt fast eine Woche kürzer als im vergangenen Jahr. Der Grund ist simpel: Gestartet wird in der Messestadt traditionell am Dienstag nach dem Totensonntag, welcher 2017 besonders spät ins Jahr fällt. 2,2 Millionen Besucher kamen im Vorjahr – diese Zahl zu übertreffen, dürfte schwierig werden.

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales 90 Jahre Flughafen Leipzig/Halle - Lufthanseaten verhindern Sprengung

Der Flughafen Leipzig/Halle besteht 90 Jahre – und gilt damit als einer der ältesten noch in Betrieb befindlichen Airports weltweit. Am 25. April 1927 landete die erste Maschine auf dem neuen Mitteldeutschen Zentralflughafen Halle/Leipzig. In einer Serie blickt die LVZ auf die Historie des Airports zurück. Im neunten Teil geht es um den Neuanfang.

09.11.2017
Lokales Studenten-Fasching nicht nur am 11.11. - Leipzigs Kommilitonen auf Karnevalskurs

Die Ankündigungsplakate sind gedruckt, der Kartenvorverkauf ist längst angelaufen und die studentischen Elferräte geben dem Programm noch den letzten Schliff. Am 11. 11. starten die Leipziger Kommilitonen in die fünfte Jahreszeit und ziehen erstmal bis zum 24. November durch.

09.11.2017

Laurent Guillet arbeitet die Geschichte der französische Gemeinde Pluherlin. In Leipzig sucht er Angehörige von Gerhard Altner, der im Juni 1944 erschossen wurde.

09.11.2017
Anzeige