Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Immer mehr suchtkranke Eltern in Betreuungsstellen
Leipzig Lokales Immer mehr suchtkranke Eltern in Betreuungsstellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 27.03.2014
Drogenbeauftragte Sylke Lein Quelle: André Kempner

Laut Sylke Lein, Drogenbeauftragte der Stadt, werden derzeit 26 Familien im Fachbereich Familienhilfe betreut. Seit 2010 haben sich deren Mitarbeiter um 70 Familien mit 119 Kindern bemüht. Medizinische Studien belegen dabei, dass etwa 30 Prozent der Kinder aus Familien, in denen eine Suchtkrankheit auftritt, später selbst davon betroffen sind. "Alkohol bleibt das größte Problem in der Gesellschaft", sagt Lein mit Blick auf die aktuelle Situation.

Von den 3641 Klienten, die im vergangenen Jahr den Weg zur Suchtberatung gefunden haben, kamen knapp 2000 wegen Alkoholproblemen, wobei die Tendenz nach Angaben der Drogenbeauftragten leicht rückläufig ist. Lein zufolge ist der Großteil der alkoholabhängigen Menschen zwischen 35 und 60 Jahre alt. Zwischen 21- und 35-Jährige greifen eher zu Stimulanzien, nämlich der Designerdroge Crystal - ein Stoff, dessen Konsum in jüngster Zeit sprunghaft in die Höhe geschossen ist.

Anhand der Daten von 2013, die Lein vorliegen, waren 460 Männer und Frauen in Leipzig wegen Crystal bei der Suchtberatung - eine Zunahme um 117 Personen im Vergleich zum Vorjahr. Über die Tatsache hinaus, dass der Konsum steigt, gibt Lein zu bedenken: "Problematisch ist, dass Crystal Ausdruck unserer Gesellschaft ist." So etwa von Schlankheits- und Leistungswahn. Demnach hat sich Crystal von einer reinen Party- zu einer Alltagsdroge entwickelt. Dafür sprechen aktuelle Drogenuntersuchungen im Straßenverkehr. 50 Prozent der kontrollierten Personen wurden demnach positiv auf Methamphetamin - sprich Crystal - getestet. Darunter Ingenieure, Köche, Bundeswehrsoldaten, Kraftfahrer und Filialleiter. Lein warnt vor den Folgen des Konsums: "Nicht nur die gesundheitliche, auch die soziale Verelendung ist prekär." Vor allem Frauen seien in betroffenen Familien einem höheren Leidensdruck ausgesetzt, wenn ein Mitglied Crystal-süchtig sei.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.03.2014

Felix Kretz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

März ist es vier Jahre her, seit in der Eisenbahnstraße 163-171 das erste Leipziger Sozialwarenhaus öffnete. "Das Sortiment ist für Empfänger von Sozialleistungen und weitere wirtschaftlich Bedürftige gedacht.

27.03.2014

Nein, eine richtige Insulanerin sei sie nicht geworden in den fast zweieinhalb Jahrzehnten, seit sie auf Hiddensee lebt. Und: Ja, irgendwann möchte sie schon nach Leipzig zurückkehren.

27.03.2014

Aufregung am Mölkauer Willmar-Schwabe-Ring: Ohne die Öffentlichkeit vorab darüber zu informieren, hat die Stadtverwaltung den seit mehr als 15 Jahren geltenden Spielstraßen-Status des Rings aufgehoben und aus dem einstmals verkehrsberuhigten Areal eine Tempo-20-Zone gemacht.

27.03.2014
Anzeige