Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales In Leipzig-Grünau wird wieder gebaut: Lipsia errichtet Mehrgeschosser am Kulki
Leipzig Lokales In Leipzig-Grünau wird wieder gebaut: Lipsia errichtet Mehrgeschosser am Kulki
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 24.03.2014
So sollen die "Kulkwitzer See-Terrassen" in Leipzig-Grünau künftig aussehen. Quelle: Lipsia
Anzeige
Leipzig

Bis Mitte 2015 sollen insgesamt 48 Wohnungen mit Blick auf den Kulkwitzer See entstehen. Bei der Lipsia spricht man sogar von der „Wiedergeburt“ Grünaus.

Der Stadtteil im Leipziger Westen hatte nach 1990 einen dramatischen Bevölkerungsrückgang zu verkraften. Von damals 85.000 sank die Einwohnerzahl bis 2010 um etwa die Hälfte auf 41.000. Eine echte Herausforderung für die Stadtplaner: Etwa ein Fünftel des ursprünglichen Bestands von rund 35.000 Wohnungen wurde zurückgebaut.

Leipzig. Erstmals seit der Wende werden im Leipziger Stadtteil Grünau wieder größere Häuser errichtet. Mit einem symbolischen ersten Spatenstich startete die Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ am Montag den Bau dreier neuer Gebäude. Bis Mitte 2015 sollen insgesamt 48 Wohnungen mit Blick auf den Kulkwitzer See entstehen.
Doch mittlerweile scheint der Negativ-Trend gestoppt: In der Stadtverwaltung ist man überzeugt, dass Grünau angesichts der wachsenden Bevölkerung in Leipzig in den nächsten Jahren einen Boom erleben wird. Auch nach Lipsia-Angaben ziehen kaum noch Menschen weg, im Bereich Lausen-Grünau habe es 2013 sogar rund 300 Bewohner mehr als im Jahr zuvor gegeben.

„Wir bemerken seit einiger Zeit, dass eine Kehrtwende eingesetzt hat“, sagte Kristina Fleischer aus dem Vorstand der Lipsia. „Diesen Aufwärtstrend wollen wir mit unserem Neubau unterstützen.“ Unter dem Namen „Kulkwitzer See-Terrassen“ entstehen daher nun drei sechsgeschossige Häuser an der Zschampertaue. Die Wohnungen sind zwischen 61 und 127 Quadratmetern groß und per Aufzug zu erreichen. Die Wohnungsgenossenschaft will vor allem junge Familien, Singles und Paare ansprechen. Bislang hätten sich bereits 150 Interessenten vormerken lassen, so Fleischer.

Einen Beitrag zu Grünau und seinem Imageproblem finden Sie in der Ausgabe des LVZ sonntag vom 23. März

maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Wandel im Leipziger Südraum von der Bergbau-Industrielandschaft zur touristischen Seenlandschaft ist weit gediehen. Wie das Neuseenland sich bis 2030 gestalten soll, wie die 23 Seen mit knapp 100 Quadratkilometern Fläche für die heutigen und folgenden Generationen entwickelt werden können - darüber ist gerade eine breite öffentliche Diskussion im Gange.

24.03.2014

In Gefangenenkleidung und mit Tiermasken vor dem Gesicht bezogen Vertreter von Tierrechtsorganisationen am Sonnabend mehrere Stunden Stellung vorm Zoo-Eingang. Mit den Plakat-Losungen "Artgerecht ist nur die Freiheit" und "Zoo - Unschuldig eingesperrt" protestieren sie gegen die Tierhaltung in Zoos.

24.03.2014

Erasmus kennt schon fast jeder. Das Mobilitätsprogramm für Studenten existiert europaweit an fast allen Universitäten. Aber mit der europäischen Mobilität können die jungen Leute schon früher anfangen.

24.03.2014
Anzeige