Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Initiative „Familienfreundliches Leipzig" erhält weiteren Zulauf aus der Gesellschaft
Leipzig Lokales Initiative „Familienfreundliches Leipzig" erhält weiteren Zulauf aus der Gesellschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 18.11.2011
Leipzigs Zivilgesellschaft setzt sich immer stärker für Kinder ein. (Symbolbild) Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Bereits im März haben 80 Unternehmen, Institutionen und Einrichtungen die Erklärung „Kinder und Familien willkommen!" unterzeichnet. „Ich freue mich, dass die Zahl der Unterstützer weiter anwächst", zeigt sich Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD) begeistert.

Im Rahmen der Aktion wollen die einzelnen Partner wie das Grassi-Museum, die Musikschule "Johann Sebastian Bach" und die Uniklinik Leipzig Maßnahmen wie familienfreundliche Arbeitszeiten, Kostenermäßigungen sowie spezielle Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche umsetzen. Alle Unterzeichner der Erklärung erhalten von der Stadt eine Urkunde und das Logo „Familienfreundliches Leipzig", welches sie für ihre eigenen Werbezwecke verwenden können.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Derzeit reiht sich auf der Leipziger Südmeile noch Schlagloch an Schlagloch, Straßenbahnen dürfen in einigen Bereichen nur Schritttempo fahren. Das soll sich ab 2013 ändern – dann will die Stadt zusammen mit den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) die Sanierung der Karl-Liebknecht-Straße beginnen.

18.11.2011

Pralinen in Form von Orgelpfeifen, Johann Sebastian Bach als Räuchermännchen oder die Thomaskirche als Plätzchenausstecher - was Souvenirs der Messestadt angeht, können die jährlich rund 65 Millionen Besucher, die nach einer bleibenden Erinnerung suchen, auf ein breites und überaus kreatives Sortiment zurückgreifen.

18.11.2011

[gallery:500-1078258993001-LVZ] Leipzig/Halle. Der Leipziger Jugendamtsleiter Siegfried Haller wehrt sich mithilfe eines Anwalts gegen die Vorwürfe, bei seiner Doktorarbeit abgeschrieben zu haben.

18.11.2011
Anzeige