Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Innere Gestalt von neuer Propsteikirche steht fest - Leipziger Künstler gestaltet Bibel-Fenster
Leipzig Lokales Innere Gestalt von neuer Propsteikirche steht fest - Leipziger Künstler gestaltet Bibel-Fenster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 08.01.2012
Anzeige

Das bis zum Erdboden reichende Fenster soll auf zwei sich überlappenden Scheiben den kompletten Bibeltext zeigen. Je nach Beleuchtung sind die Verse des Neuen oder Alten Testaments zu lesen. Bei Altar, Taufstein, Lesepult, Tabernakel und die Sitze im Altarraum entschied sich die Jury für Entwürfe des in Los Angeles (USA) lebenden Künstler Jorge Pardo.

Leipzig. Die künftige Gestaltung des Innenraums der neuen katholischen Propsteikirche Sankt Trinitatis in Leipzig steht fest. Der Leipziger Künstler Falk Haberkorn wird das große, 22 Meter lange und 3 Meter hohe Kirchenfenster gestalten, teilte die Gemeinde am Sonntag mit. Das bis zum Erdboden reichende Fenster soll auf zwei sich überlappenden Scheiben den kompletten Bibeltext zeigen.

Der kubanisch-amerikanischen Künstler hat für die Gestaltung dieser liturgischen Orte farbenfrohe Ornamente vorgeschlagen. Diese verwiesen „weit zurück in die Vergangenheit sakraler Gestaltung“ und erzeugten „ein Verständnis von Kirche als Ort der Freude“, sagte der Jury-Vorsitzende Walter Zahner laut einer Mitteilung.

Das Fenster wiederum folge „einer ebenso einfachen wie elementaren Idee“. Die zentrale christliche Botschaft sei die Bibel. Sie werde „zum Träger des Fensters“, das „die Worte des Herrn verkündet“. Das Votum der Jury sei in beiden Fällen einstimmt ausgefallen.

Der internationale Wettbewerb zur künstlerischen Gestaltung des Innenraums der Kirche war im Mai 2011 gestartet worden. Die Jury hatte sich im Oktober das erste Mal getroffen. Für das Fenster hatten sich noch sieben, für die liturgischen Orte noch weitere fünf Künstler mit Entwürfen beworben.

[image:phpxa1Mn920120108161931.jpg]

Der Bau der Kirche vis-a-vis des Leipziger Rathauses kostet rund 15 Millionen Euro kosten. Ein großer Teil davon soll mit Spenden finanziert werden. Die Stadt hatte im Dezember die Baugenehmigung erteilt. Der Baustart für das moderne Gotteshaus ist im Frühjahr geplant. Ende 2013 soll es fertig sein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach knapp drei Jahren schließt an diesem Sonntag das Amazonien-Panorama im Leipziger Asisi-Panometer.

08.01.2012

Der Leipziger Zoo hat 2011 so viele Besucher wie noch nie zuvor in einem Jahr gezählt. Exakt 2.098.075 Menschen kamen in den Zoo. In der Weihnachtszeit seien täglich bis zu 6000 Gäste begrüßt worden, weit mehr als erwartet, teilte der Zoo am Freitag mit.

06.01.2012

Das Leipziger „Restaurant des Herzens“ hat in dieser Weihnachtssaison weniger bedürftige Besucher gehabt als in den Jahren zuvor. Wie Vereinssprecher Stephan Zänker am Freitag sagte, seien vom 6. Dezember bis zum 6. Januar rund 7700 kostenlose Drei-Gänge-Menüs an die Gäste ausgegeben worden.

06.01.2012
Anzeige