Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Integriertes Konzept: Masterplan für Parkbogen Ost in Leipzig wird erarbeitet
Leipzig Lokales Integriertes Konzept: Masterplan für Parkbogen Ost in Leipzig wird erarbeitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:27 26.08.2014
Der Lene-Voigt-Park in Leipzig ist einer der ersten Abschnitte des Parkbogens. (Archivbild) Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Dieser soll das Leitbild, die Grenzen, Einzelmaßnahmen sowie Zeit- und Finanzierungspläne umfassen, hieß es am Dienstag aus dem Rathaus.

Als Bestandteil des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzeptes „Leipziger Osten“ wird die Idee des Parkbogens Ost vor allem von einer bürgerschaftlichen Initiative getragen. Die Stadtverwaltung unterstütze das Vorhaben, hieß es. Das Areal umfasst ein etwa fünf Kilometer langes grünes Band mit Fuß- und Radwegen, das den Leipziger Osten umschließt.

Als Kernstück ist der seit Dezember 2012 stillgelegte S-Bahn-Bogen vorgesehen. Verschiedene Teilprojekte wie Grünflächen, Kleingartensiedlungen und Neubauprojekte seien denkbar, hieß es. Die beiden ersten Abschnitte des Parkbogens sind der Lene-Voigt-Park und die Anger-Crottendorfer Bahnschneise.

boh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Richard-Wagner-Straße im Zentrum der Messestadt wird umgestaltet. Dies sei nötig, weil der Straßenbelag und der südliche Gehweg zwischen Nikolaistraße und Am Hallischen Tor Schäden aufweisen, teilte die Stadt am Dienstag mit.

26.08.2014

Streit um die Tarife der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB): Mit ihrer Forderung, ein Kurzzeitticket im Nahverkehr der Messestadt einzuführen, stößt die CDU-Fraktion auf Kritik.

26.08.2014

Die Zweitliga-Saison für RB Leipzig ist gerade gestartet, da kommt aus dem Neuen Rathaus grünes Licht für die Aufrüstung des Verkehrsmanagement-Systems. Für rund 250.000 Euro will die Stadt Technik anschaffen, die Infos zur Verkehrslage aufbereitet und Staus verhindern soll – Schwerpunkt Stadion.

26.08.2014
Anzeige