Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Internationales Begegnungszentrum für Städtepartnerschaften in Leipzig im Gespräch

Internationales Begegnungszentrum für Städtepartnerschaften in Leipzig im Gespräch

Von Addis Abeba bis Travnik - Leipzig unterhält 14 Städtepartnerschaften in aller Welt, mit unterschiedlicher Intensität. Vor allem die neuen Beziehungen, etwa nach Herzliya, sind alle aus der Bürgerschaft heraus entstanden.

Voriger Artikel
Spielplatz Auensee wird nach Sanierung wiedereröffnet – Altes Holzschiff muss weichen
Nächster Artikel
Prominente gegen Glasaufbau an der Leipziger Hauptpost
Quelle: dpa

Leipzig. Oder wurden durch aktive Leipziger wie im Falle von Krakow und Thessaloniki erneuert. Es gibt eine ganze Reihe von Vereinen, die die Kontakte mit vielfältigen Initiativen am Leben erhalten.

Doch oft arbeiten die international agierenden Projekte nebeneinander her. Die Grünen ergreifen nun die Initiative, wollen ein internationales Begegnungszentrum entwickeln. "Unsere Idee eines gemeinsamen Hauses für die international agierenden Vereine und Initiativen hätte das Potenzial, Synergien zwischen den Akteuren zu erzeugen", sagt Fraktionschefin Katharina Krefft. Gleichzeitig könnten durch die Nutzung einer gemeinsamen Infrastruktur allen optimale Möglichkeiten geboten werden.

Die Internationalität, argumentiert Krefft, habe sich zum Markenzeichen Leipzigs entwickelt. Stets habe die Stadt dies durch Kongresse, Großveranstaltungen, Messen und die reichhaltige und über europäische Grenzen hinweg bekannte Kulturlandschaft gepflegt.

Institut sollte zum 31. Juli geschlossen werden

Vorgeschlagen wird auch, das Polnische Institut in das Internationale Begegnungszentrum zu integrieren. Wie berichtet, sollte das Institut zum 31. Juli geschlossen werden. Das konnte zwar durch zahlreiche Proteste abgewendet werden. Das Institut wird aber "abgespeckt", sucht eine neue Bleibe, weil die bisherigen Räume zu groß sind. "Die Integration des Polnischen Institutes hätte den Charme, dass die momentan ungeklärte Standortfrage gelöst wird und die wichtige und hochwertige Arbeit fortgesetzt werden kann", so Krefft.

Wer jedoch soll ein solches Begegnungszentrum finanzieren? "Da es sich um eine strategische Entscheidung der Stadt Leipzig handelt, müssen wir auch bereit sein, über eine finanzielle Beteiligung zu diskutieren." Darüber muss der Stadtrat befinden, der den Vorschlag nach der Sommerpause berät. Perspektivisch müsse das internationale Haus allerdings unabhängig von den Zuwendungen der Stadt werden, betont Krefft. Das könnte beispielsweise gelingen, wenn kommerzielle Anbieter wie ein Städtepartnerschaftsladen, der vielleicht Produkte aus den jeweiligen Ländern verkauft, oder ein Reisebüro integriert werden.

Die Grünen hatten sich schon mehrfach bemüht, die Partnerstädte in den Blick der Leipziger zu rücken. Initiativen, etwa das Stadtbüro an der Katharinenstraße zu nutzen, scheiterten aber. Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hatte dazu zwar einen Vorschlag unterbreitet, ihn dann aber zu den Akten gelegt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.07.2014

Mathias Orbeck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr