Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Investitionen in Leipzig-West: Georg-Schwarz-Straße soll für 10 Millionen Euro saniert werden
Leipzig Lokales Investitionen in Leipzig-West: Georg-Schwarz-Straße soll für 10 Millionen Euro saniert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 17.02.2014
Blick auf den südlichen Teil der Georg-Schwarz-Straße. (Archivfoto) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Der nördliche Teil der Straße soll ab 2015 komplett saniert werden. Nach ersten Schätzungen werden dafür mehr als zehn Millionen Euro benötigt.

Wie es am Montag aus dem zuständigen Verkehrs- und Tiefbauamt hieß, werde derzeit das künftige Aussehen des Abschnitts zwischen Leutzscher Rathaus bis Philipp-Reis-Straße geplant – inklusive Aufteilung der Verkehrsflächen für Fußgänger, Radfahrer, Nahverkehr und Autofahrer. „Die Vorzugsvariante sieht eine bestandsorientierte Gestaltung vor, die einen barrierefreien und behindertengerechten Ausbau der Straßenbahnhaltestellen berücksichtigt“, so Amtsleiterin Edeltraut Höfer.

In der vergangenen Woche fand bereits eine erste Informationsveranstaltung für Anlieger statt. Nun sollen auch die zuständigen Gremien der Stadt über den Stand der Planungen und die notwendigen Ausgaben informiert werden. Wenn die Leipziger Ratsversammlung ihre Zustimmung erteilt, könnte im zweiten Halbjahr 2015 mit den Bauarbeiten begonnen werden. Ein Jahr später soll die Sanierung abgeschlossen sein.

Sorgenkind in Leipzig-West und Straße der Kreativen

Die Georg-Schwarz-Straße nimmt im integrierten Stadtteilentwicklungskonzept der Stadt Leipzig (SEKo) einen herausgehobenen Status ein. Mit einer Länge von insgesamt zweieinhalb Kilometern ist die Magistrale eine der wichtigsten Verbindungsstraßen im Leipziger Westen. Sie ist aber auch ein kommunales Sorgenkind: „Entlang der Straße konzentrieren sich städtebauliche Mängel und soziale Probleme, die sich auch die angrenzenden Seiten- und Parallelstraßen negativ auswirken“, so die Stadtverwaltung.

Angesichts steigender Einwohnerzahlen vor allem auch im Westen der Messestadt soll die Georg-Schwarz-Straße bis 2020 schrittweise aufgewertet werden. Schon jetzt verzeichnet sie verstärkten Zuzug von Künstlern und Kreativen, ist aber auch Sanierungsgebiet des höherwertigen Immobiliensegments. Seit Dezember 2012 sorgt das „Landmarken“-Projekt auf der Magistrale für Aufsehen.  Mit Hilfe von Bundesmitteln wurden zehn Leuchtkästen gestaltet, die auf Läden oder andere besondere Einrichtungen hinweisen und so der Straße urbanes Flair zurückgeben.

Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Messestadt zeigt sich zum Wochenstart überaus frühlingshaft. Zweistellige Quecksilberwerte und wärmende Sonnenstrahlen lockten am Montag bereits viele Menschen ins Freie.

17.02.2014

Mit der Eröffnung des City-Tunnels fährt auch die S1 wieder nach Grünau. Während in der Innenstadt alles schmuck ist, sieht es an einigen Haltepunkten im Südwesten der Stadt noch nach Baustelle aus: Absperrbänder, Baumaterial, unbepflanzte Flächen.

17.02.2014

In diesen Tagen erreichten uns Nachrichten von gewaltsamen Auseinandersetzungen in Bosnien-Herzegowina. Einem Land, dem der Leipziger Landtagsabgeordnete Michael Weichert (Bündnisgrüne) in besonderem Maße verbunden ist – als Honorarkonsul.

16.02.2014
Anzeige