Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Investor für Brühlpelz gefunden: Hochhaus in der Leipziger City soll Luxus-Hotel werden

Investor für Brühlpelz gefunden: Hochhaus in der Leipziger City soll Luxus-Hotel werden

Lange war es ruhig geworden um die Pläne für den Brühlpelz in der Leipziger Innenstadt. Doch schon bald könnte in den leerstehenden Zehngeschosser neues Leben einziehen.

Voriger Artikel
Zeitzeugen der Friedlichen Revolution für Lichtfest-Installation in Leipzig gesucht
Nächster Artikel
Plagiatsklage von Leipziger Ex-Jugendamtsleiter Haller wird Ende des Jahres verhandelt

Das Brühlpelz-Hochhaus in Leipzig steht seit Jahren leer. Jetzt soll aus dem 1966 erbauten Zehngeschosser ein Nobelhotel werden.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Wie LVZ-Online exklusiv erfuhr, hat die Leipziger Stadtbau AG einen Investor gefunden, der das Hochhaus am Brühl 34-50 zu einer Nobel-Herberge umbauen will.

Passanten in der Innenstadt hatten es bereits bemerkt: Der Durchgang an dem Gebäude an der Ecke zur Reichsstraße ist seit einigen Wochen mit Holzplatten versperrt. „Es handelt sich um bauvorbereitende Maßnahmen“, erklärte Hannes Koefer, technischer Vorstand der Stadtbau AG, am Mittwoch auf Nachfrage. Als Eigentümer und Projektentwickler sucht das Unternehmen bereits seit mehreren Jahren einen Nutzer für die zuletzt als Büro genutzte Immobilie. Der ist nun offenbar gefunden.

php368c783873201407231339.jpg

Leipzig. Lange war es ruhig geworden um die Pläne für den Brühlpelz in der Leipziger Innenstadt. Doch schon bald könnte in den leerstehenden Zehngeschosser neues Leben einziehen. Wie LVZ-Online exklusiv erfuhr, hat die Leipziger Stadtbau AG einen Investor gefunden, der das Hochhaus am Brühl 34-50 zu einer Nobel-Herberge umbauen will.

Zur Bildergalerie

Architektenwettbewerb für Fassade geplant

„Die Verhandlungen stehen kurz vor dem Abschluss“, sagte Koefer. „Noch in diesem Jahr soll der Bauantrag gestellt werden.“ Der Investor plane, das 1965/66 für die Außenhandelsfirma Interpelz gebaute Hochhaus in ein hochwertiges Hotel umzubauen. Kategorie: mindestens vier Sterne. Die Bauarbeiten dafür könnten bereits Ende des Jahres starten.

Zur Investitionssumme ebenso wie zum künftigen Hotelbetreiber hält sich die Stadtbau AG noch bedeckt. Um das seit Jahren leerstehende Gebäude mit seinen knapp 9000 Quadratmetern Nutzfläche wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, dürfte Schätzungen zufolge aber eine zweistellige Millionensumme notwendig sein. Die Fassade des Gebäudes wird für die künftige Nobelherberge komplett neu gestaltet. Dazu soll laut Koefer ein Architektenwettbewerb ausgelobt werden.

Keine Tiefgarage: „Leo’s Brasserie“ bleibt

phpoRtY6o20140723143909.jpg

Kein Durchgang mehr: Die Passage im Brühlpelz ist bereits gesperrt.

Quelle: Dirk Knofe

Auf eine neue Tiefgarage soll dagegen verzichtet werden. An diesem Punkt waren die Planungen für eine alternative Büronutzung des „Brühlpelz“ im vergangenen Jahr gescheitert. Das angrenzende Gebäude mit „Leo’s Brasserie“ hätte dafür abgerissen und einem unterirdischen Parkhaus mit 170 Stellplätzen sowie einem Neubau weichen müssen. Diese Überlegungen waren im Rathaus auf Widerstand gestoßen.

Läuft alles nach Plan, könnte das neue Hotel möglicherweise 2016 Eröffnung feiern. Der Termin würde gut passen – die Einweihung des „Brühlpelz“ zur Herbstmesse 1966 wäre dann genau 50 Jahre her. Die Brühlpelz-Herberge wäre dann das vierte Hotelprojekt auf engstem Raum in der City. Erst im vergangenen Jahr hatte gegenüber am Tröndlinring das neue Intercity-Hotel eröffnet. Am Bildermuseum laufen derzeit die Untergrundarbeiten für zwei neue Ibis-Häuser. Und Travel24 baut derzeit das Ring-Messehaus zu einer Low-Budget-Unterkunft um.

Robert Nößler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr