Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Islands Präsident Grimsson erkundet Leipzig – 100 Polizisten sichern Staatsbesuch ab
Leipzig Lokales Islands Präsident Grimsson erkundet Leipzig – 100 Polizisten sichern Staatsbesuch ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 28.06.2013
Islands Präsident hat eine Gedenktafel für den Dichter Jóhann Jónsson in der Körnerstraße unter den wachsamen Blicken der Zuschauer enthüllt. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Insgesamt sei die Visite des hochrangigen Gastes aber mit deutlich geringeren Einschränkungen vonstatten gegangen als vorher erwartet, berichtete ein Sprecher des Polizei-Lagezentrums gegenüber LVZ-Online. Grimsson hatte seit dem Vormittag ein umfangreiches Programm in Leipzig absolviert.

Begleitet wurde der Präsident von einer Eskorte. 15 Beamte der hiesigen und anderer Polizeidirektionen geleiteten den Tross auf ihren Motorrädern durch die Straßen der Messestadt. Erstes Ziel: der Universitätscampus am Augustusplatz. Hier hielt Grimsson unter anderem einen Vortrag unter der Überschrift „Demokratie oder Finanzmärkte? Stehen wir an einem historischen Scheideweg?“. Im Anschluss war er in der Hochschule für Musik und Theater bei einem Festkonzert zu Gast, bevor er sich im Beisein von Oberbürgermeister Burkhard Jung im Neuen Rathaus ins Goldene Buch der Stadt eintrug.

Leipzig. Polizeipräsenz in der Innenstadt, kurzzeitig gesperrte Straßen, abgeschaltete Ampeln: So haben viele Leipziger die Auswirkungen des Besuches des isländischen Präsidenten Ólafur Ragnar Grimsson am Freitag erlebt. Insgesamt sei die Visite des hochrangigen Gastes aber mit deutlich geringeren Einschränkungen vonstatten gegangen als vorher erwartet, berichtete ein Polizei-Sprecher.

Zwischen den Etappen war die Polizei gefragt. Insgesamt etwa 100 Beamte sorgten für Sicherheit, riegelten Straßen auf dem Weg der Präsidenten-Kolonne vorübergehend ab. Binnen weniger Minuten waren die Kreuzungen aber wieder frei. Vorsorglich wurden auch Ampeln an markanten Punkten abgeschaltet. „Es ist gut zu sehen, dass wir auch noch Kollegen haben, die den Verkehr per Hand regeln können“, kommentierte ein Polizei-Sprecher mit einem Schuss Humor.

Am Nachmittag enthüllte der Präsident eine Gedenktafel für den isländischen Dichter und Übersetzer Jóhann Jónsson in der Körnerstraße und schloss seinen Besuch mit einer Besichtung der Nikolaikirche und des Nikolaikirchhofes ab. Danach ging es in Richtung Autobahn, weshalb es auch im Leipziger Westen kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen kam.

Grimsson stattete Deutschland zum ersten Mal einen offiziellen Staatsbesuch ab. Er war bereits am Donnerstagabend in Leipzig eingetroffen und in Auerbachs Keller in der Mädler-Passage von Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich empfangen worden. In den vergangenen Tagen war er auch in Berlin, Bremen und Bremerhaven zu Gast. Zu Gesprächen traf sich das isländische Staatsoberhaupt mit Bundespräsident Joachim Gauck, Bundestagspräsident Norbert Lammert und Bundeskanzlerin Angela Merkel.

maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Leipzig prüft derzeit die Vorraussetzungen für den Kauf des seit Jahren brach liegenden Areals am Burgplatz. Dazu will Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) im Juli eine Vorlage in den Stadtrat einbringen, teilte das Rathaus am Freitag mit.

28.06.2013

Ab Montag, dem 1. Juli, beginnt der dritte Bauabschnitt für die Umgestaltung der Petersstraße in eine Fußgängerzone. Dies teilte das Verkehrs- und Tiefbauamt am Freitag mit.

28.06.2013

Die Bundeswehr hat am Freitag mit einem feierlichen Appell in Leipzig die 13. Panzergrenadierdivision verabschiedet. Etwa 300 Militärangehörige standen dafür auf dem Truppenübungsplatz der General-Olbricht-Kaserne beim offiziellen Kommandowechsel Spalier.

28.06.2013
Anzeige