Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Islands Präsident Grímsson kommt nach Leipzig – Vortrag an der Uni geplant
Leipzig Lokales Islands Präsident Grímsson kommt nach Leipzig – Vortrag an der Uni geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:52 21.06.2013
An der Uni Leipzig wird der isländische Präsident Ólafur Ragnar Grímsson einen Vortrag zum Thema "Democracy or financial markets? Are we at historic crossroads?" halten. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Im Anschluss sei eine Diskussionsrunde geplant, teilte die Hochschule am Freitag mit.

Anschließend findet Grímsson zu Ehren ein Festkonzert an der Hochschule für Musik und Theater statt. Neben Stücken von Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy werden Werke isländischer Komponisten, die auch in Leipzig gelebt haben aufgeführt. Zum Beispiel von Sveinbjörn Sveinbjörnsson, der die isländische Nationalhymne komponierte.

Gemeinsam mit Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) wird das Staatsoberhaupt eine Gedenktafel für den 1932 in Leipzig verstorbenen Dichter Jóhann Jónsson enthüllen. Im Anschluss daran besichtigt er die Nikolaikirche.

Es ist der erste Staatsbesuch Grímssons in Deutschland. Neben Leipzig stehen auch noch Berlin, Bremen und Bremerhaven auf dem Programm.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ausnahmesituation am Donnerstagabend in Leipzig: Für einen Rollstuhlfahrer hätte das Unwetter extrem gefährlich werden können. In höchster Not wurde er aus seinem gefluteten Auto befreit – von vier Männern einer Dachdeckerfirma und Mitgliedern der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG).

21.06.2013

Weltstar Bruce Springsteen (63) darf nun doch direkt nach seinem Konzert in Leipzig wieder wegfliegen - trotz Nachtflugverbots für Passagiermaschinen. „Ich habe heute die Nachricht erhalten, dass das sächsische Wirtschaftsministerium die Freigabe erteilt hat.

21.06.2013

Ein offenbar frustrierter Arbeitsloser hat telefonisch angekündigt, in der Behörden-Nebenstelle in der Axis-Passage am Freitag einen Sprengsatz hochgehen zu lassen.

21.06.2013
Anzeige