Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Jeder kann mitzählen: "Stunde der Wintervögel" vom 9. bis 11. Januar
Leipzig Lokales Jeder kann mitzählen: "Stunde der Wintervögel" vom 9. bis 11. Januar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 29.12.2014
Eine Kohlmeise stärkt sich. Quelle: dpa

Bereits zum fünften Mal ruft der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) dazu auf, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten oder Park zu zählen.

2014 beteiligten sich bundesweit über 76 000 Naturfreunde an der Zählaktion. Allerdings wurden damals aufgrund milden Wetters deutlich weniger Vögel gezählt als sonst bei Schnee und Eis üblich. Angesichts der nun einsetzenden Frostperiode hoffen die Organisatoren, diesmal nicht allein ständig hier lebende Arten wie Blau- und Kohlmeise, Buchfink, Rotkehlchen und Sperling gemeldet zu bekommen, sondern auch große Trupps der Invasionsvögel wie Seidenschwanz, Erlenzeisig oder Bergfink, die bei Nahrungsknappheit aus dem noch kälteren Norden und Osten zu uns kommen.

Das pure Interesse reicht zur Teilnahme aus, denn die "Stunde der Wintervögel" funktioniert ganz einfach: Von einem ruhigen Plätzchen aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig entdeckt wird. Die Beobachtungen können dann im Internet unter www.stundederwintervoegel.de bis 19. Januar gemeldet werden. Zudem ist am 10. und 11. Januar jeweils 10 bis 18 Uhr die kostenlose Rufnummer 0800 157-115 geschaltet. In Leipzig gibt es auch Veranstaltungen zum gemeinsamen Zählen: Samstag (10. Januar) um 15 Uhr im Schönauer Park, Treffpunkt Haltstelle "Parkallee" (Linie 8, 15, 66) sowie Sonntag (11. Januar) 10 Uhr auf dem Südfriedhof. Treffpunkt: Westeingang; und um 14.30 Uhr in der Naturschutzstation Plaußig. jr

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.12.2014

Jens Rometsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach zwei verlustreichen Jahren schreibt das Klinikum St. Georg wieder schwarze Zahlen. "Wir schließen das Jahr 2014 mit einem positiven Ergebnis ab", erklärte Geschäftsführerin Iris Minde (53) gegenüber der LVZ.

29.12.2014

Silvesterfeiernde müssen sich in der Nacht zum 1. Januar auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Insbesondere am Augustusplatz und dem Connewitzer Kreuz wird es sowohl Sperrungen für Autos als auch für Straßenbahnen und Busse geben, teilten die Stadt und die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mit.

29.12.2014

Es nadelt und harzt in Leipzigs Wohnzimmern – Der Weihnachtsbaum muss raus. Damit Fichten, Kiefern und Tannen nicht irgendwo landen, hat die Leipziger Stadtreinigung 179 Ablageplätze für das trockene Grün ausgewiesen.

29.12.2014
Anzeige