Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jedes fünfte Flüchtlingskind in Leipzig noch ohne Schulplatz

Anmeldung verspätet Jedes fünfte Flüchtlingskind in Leipzig noch ohne Schulplatz

Wie für einheimische besteht auch für Kinder von Flüchtlingen in Deutschland eine Schulpflicht. Doch etwa jedes fünfte Kind von Asylbewerbern hat in Leipzig noch keinen Schulplatz bekommen. Wie das Sozialdezernat im Rathaus auf eine Stadtratsanfrage einräumt, warten seit mehr als vier Monaten noch 229 Kinder und Jugendliche auf ihre Einschulung.

Wie für einheimische besteht auch für Kinder von Flüchtlingen in Deutschland Schulpflicht.

Quelle: dpa-Zentralbild

Leipzig. Wie für einheimische besteht auch für Kinder von Flüchtlingen in Deutschland eine Schulpflicht. Doch etwa jedes fünfte Kind von Asylbewerbern hat in Leipzig noch keinen Schulplatz bekommen. Wie das Sozialdezernat im Rathaus auf eine Stadtratsanfrage einräumt, warten seit mehr als vier Monaten noch 229 Kinder und Jugendliche auf ihre Einschulung.

Gewöhnlich würde den Eltern nach Anmeldung bei der Bildungsagentur durch den Betreiber der Flüchtlingsunterkunft innerhalb von vier bis sechs Wochen ein Platz in einer Klasse zugewiesen. „Abgesehen von zwei Notunterkünften ist dies bislang auch stets gelungen“, schreibt das Sozialdezernat in seiner Antwort auf die Anfrage von CDU-Stadtrat Ansbert Maciejewski. Es gehe um 229 Kinder und Jugendliche in der Halle 17 auf der Alten Messe und im Zeltcamp am Deutschen Platz, die Anfang Dezember der Stadt zugewiesen wurden.

„Die soziale Betreuung hat es leider versäumt, die Kinder rechtzeitig anzumelden“, erklärte Sozialamtsleiterin Martina Kador-Probst auf LVZ-Anfrage. Dies sei in der Anfangszeit bei Betreibern passiert, „die erstmals den Betrieb beziehungsweise die Betreuung einer Gemeinschaftsunterkunft übernommen haben.“ Die Johanniter, die die Halle 17 betreiben, wiesen den Vorwurf jedoch zurück. „Von uns wurden die Kinder rechtzeitig angemeldet“, sagte Regionalvorstand Wieland Keller zur LVZ. Bereits im Januar sei die Anmeldung für eine große Gruppe erfolgt. Dass die Kinder immer noch keine Schule besuchen, liege „an der Stelle, die die Anträge bearbeitet“.

Aber ist es angesichts der hohen Flüchtlingszahlen nicht im Interesse der Stadt, mit den Anmeldungen so lange zu warten, bis auch ausreichend Plätze in den Klassen geschaffen sind? „Nein“, entgegnete Kador-Probst. Es hätte auch in den vergangenen Wochen ausreichend Plätze gegeben. Daher müssten alle Kinder unmittelbar nach ihrer Ankunft der Bildungsagentur gemeldet werden. „Im Ergebnis der Besonderen Bildungsberatung erfolgt, orientiert an den Vorkenntnissen der Schüler und Schülerinnen, die Zuweisung in eine DaZ-Klasse entsprechend der sächsischen Konzeption zur schulischen Integration von Kindern mit Migrationshintergrund“, so Kador-Probst.

Die noch nicht versorgten Kinder sollen nun in den nächsten sechs bis acht Wochen einen Schulplatz erhalten. Zwischenzeitlich hätten Jugendamt und Bildungsagentur ein Verfahren gefunden, „mit dem die Schulanmeldung und der Schulbesuch überwacht werden kann“.

Zum Stichtag 11. März lebten 1055 schulpflichtige Asylbewerber-Kinder in Leipzig (547 im Alter von 6 bis 10 Jahren und 508 im Alter von 11 bis 17 Jahren). Zu ihrer Vorbereitung ins deutsche Schulsystem gibt es an vielen Schulen so genannte „Deutsch als Zweitsprache (DaZ)“-Klassen. Neben Asylbewerbern nehmen sie auch andere Ausländer und Spätaussiedler auf. Derzeit gibt es in Leipzig:

an 21 Grundschulen 34 DaZ-Klassen mit 682 Schülern

an 19 Oberschulen 25 DaZ-Klassen mit 573 Schülern

an 7 Berufsschulen 18 DaZ-Klassen mit 394 Schülern.

Von Klaus Staeubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr