Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Jubiläum im Stadtgarten: Ab durch die Hecke, rein ins Beet!
Leipzig Lokales Jubiläum im Stadtgarten: Ab durch die Hecke, rein ins Beet!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 29.08.2013
Projektleiterin Martina Neumann (34) in ihrem Heim, dem Stadtgarten Connewitz. Quelle: Wolfgang Zeyen

Dem Leipziger Umweltbund Ökolöwe liegt es am Herzen, den ehemaligen Schulgarten an der Kohrener Straße als Naturparadies für große und kleine Entdecker und Freunde des Gärtnerns am Leben zu erhalten. Seit zwei Dekaden finden Workshops und Führungen statt, Umweltschutz und -bildung wird groß geschrieben.

"Als Treff- und Beratungspunkt ist der Stadtgarten außerdem bekannt. Zum Anlegen von Hoch- oder Hügelbeeten, zum so beliebten urban gardening, dem städtischen Gärtnern, sowie zu allen möglichen Obst-, Gemüse- und Kräutersorten gibt es Rat von Profis", erklärt Projektleiterin Martina Neumann (34). Leider seien finanzielle Sorgen von Beginn an ein bitterer Beigeschmack.

Von Besuchern wird kein Eintritt verlangt, lediglich ein Unkostenbeitrag für die Teilnahme an Führungen. Das Projekt läuft vor allem auf Spendenbasis und durch Einnahmen der Workshops für Gruppen und Klassen. "Das Dilemma ist, dass wir das Geld der Veranstaltungen dringend brauchen, aber der Garten auch ein Limit hat", sagt sie, "wir können nicht jeden Tag dreimal mit Kindern Kartoffeln und Karotten ernten - das gibt der Garten einfach nicht her."

Anbau, Ernte und Herkunft von Gemüse und Kräutern ist nur ein Teil des vielseitigen Angebots: "Wir zeigen Kindern, dass Gemüse nunmal teilweise aus dem Boden kommt und nicht eklig ist", so Neumann. Aber auch Insektenkunde unter Steinen oder am selbstgebauten Insektenhotel kann Thema sein.

Etwa 30 000 Besucher tummelten sich seit Beginn des Gartenprojekts auf den 4300 Quadratmetern. Etwa Ein Drittel als Teilnehmer an Bildungsveranstaltungen. Höhepunkte gibt es mehrmals: Frühlings- und Herbstfest sowie ein Kinderflohmarkt locken jedes Jahr - aktuell kommt noch das Jubiläumsfest am Sonntag dazu. Von 14 bis 19 Uhr sind Interessierte willkommen, bei Kaffee und Kuchen die letzten 20 Jahre Revue passieren zu lassen. Verschiedenste Aktionen laden zum Ausprobieren und Mitmachen ein. Doch auch das Thema Finanzen steht auf der Agenda. Denn, so Neumann, ohne Geld und das Engagement der Mitarbeiter könne der Stadtgarten nicht funktionieren. Bis Ende Oktober hat er geöffnet, dann wird er winterfest gemacht. Und für den Frühling werden wieder Freiwillige gesucht, die die grüne Oase durch die nächsten Jahre begleiten möchten.

@www.ökolöwe.de/stadtgarten.html

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.08.2013

Leonie Ebert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Innovativer Schub am Institut für Laboratoriumsmedizin, klinische Chemie und molekulare Diagnostik des Leipziger Uni-Klinikums (UKL): Die von Professor Joachim Thiery geleitete Einrichtung verfügt jetzt über einen Gerätekomplex modernster Bauart für Blutanalysen.

29.08.2013

Das Leipziger Stadtforum - ein Zusammenschluss von Bürgervereinen und anderen Initiativen - plädiert für einen Abbruch des Wettbewerbsverfahrens für ein Freiheits- und Einheitsdenkmal auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz.

29.08.2013

Dicke Luft zwischen der Landesdirektion und der Stadt Leipzig: Die Rechtsaufsichtsbehörde droht der Kommune ernste Konsequenzen für den Fall an, dass die Ratsversammlung am 18. September die 14 offenen Stromkonzessionsverträge nicht mit der Envia Mitteldeutsche Energie AG, sondern mit den Stadtwerken Leipzig (SWL) abschließt.

28.08.2013
Anzeige