Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Jugendliche gehen im Leipziger Süden gegen Rassismus auf die Straße
Leipzig Lokales Jugendliche gehen im Leipziger Süden gegen Rassismus auf die Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:07 29.09.2016
Gegen Rassismus sind am Donnerstag in Leipzig rund 50 Jugendliche auf die Straße gegangen. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Unter dem Motto „Auf die Straße gegen Rassismus“ haben sich am Donnerstag rund 50 Jugendliche und junge Erwachsene im Süden der Messestadt versammelt. Mit etwa einer halben Stunde Verspätung startete die Demonstration gegen 17.30 Uhr. Zunächst hatte es mehrere Redebeiträge gegeben, die unter anderem Alltagsrassismus, Gentrifizierung und Wohnungsmangel kritisierten.

Zur Galerie
Im Leipziger Süden sind rund 50 Jugendliche und junge Erwachsene auf die Straße gegangen. Der Aufzug richtete sich unter anderem gegen Alltagsrassismus und Gentrifizierung.

Anschließend führte der Aufzug von der Bornaischen Straße in Richtung Connewitzer Kreuz. Von dort soll die Gruppe über die Bernhard-Göhring-Straße, Wiedebachstraße und Arthur-Hoffmann-Straße zum Bayrischen Platz ziehen. Gegen 20 Uhr war die Veranstaltung zu Ende.

Rund um die Strecke kam es zu mit Einschränkungen im Verkehr. Wie das Ordnungsamt am Mittwoch mitgeteilt hatte, war der Aufzug für etwa 100 Teilnehmer angemeldet worden.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Kegelbahnproduzent - Kegelbahnen made in Leipzig

Von der normalgroßen Kegel- bis zur Mini-Bowlingbahn liefert die Leipziger Firma Ahlborn an Kunden weltweit aus.

28.09.2016

Die Leipziger produzieren Unmengen von Abfall – und im Eigenbetrieb Stadtreinigung wird darüber nachgedacht, wie dieser schnell und gut entsorgt werden kann. Was dabei heraus kommt, können jetzt Nutzer des Wertstoffhofes in der Max-Liebermann-Straße sehen.

28.09.2016

Die AfD-Spitze signalisiert offenbar Interesse, der Leipziger CDU-Bundestagsabgeordneten Bettina Kudla eine politische Zukunft zu bieten, sollte sie nach dem „Umvolkungs“-Tweet aus der Union ausgeschlossen werden.

28.09.2016
Anzeige