Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Julius Hirsch Preis in Leipzig an Projekte aus Halle und Göttingen verliehen
Leipzig Lokales Julius Hirsch Preis in Leipzig an Projekte aus Halle und Göttingen verliehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 11.10.2015
Wolfgang Niersbach (rechts) und Thomas Hitzlsperger (zweiter von rechts) haben am Sonntag in Leipzig den Julius Hirsch Preis überreicht. Quelle: dpa
Leipzig

Fanprojekte aus Göttingen, Oldenburg und Halle an der Saale sind mit dem diesjährigen Julius Hirsch Preis des Deutschen Fußballbundes (DFB) ausgezeichnet worden. Vertreter der Initiativen nahmen die mit 7000 Euro dotierte Ehrung am Sonntag in Leipzig aus den Händen von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Deutschen Fußball-Liga, Reinhard Rauball, entgegen.

Der Julius Hirsch Preis wird an Menschen verliehen, die sich gegen Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit einsetzen. Die aus Göttingen stammende „Supporters Crew 05“ wurde als erster Preisträger für sein Engagement um die Erinnerung der Geschichte des SC Göttingen 05 geehrt.

Die Mitglieder des Göttinger Fan-Dachverbandes arbeiteten die lange verschwiegene Geschichte des Vereins und vor allem die Diskriminierung von Juden nach 1933 auf. „Die „Supporters Crew“ hat es geschafft, die Leidenschaft für den Fußball mit gesellschaftlichem Engagement zu verbinden“, sagte Laudator Thomas Hitzlsperger.

Das Projekt „VfB für alle“ aus Oldenburg hat erreicht, dass rechtsextreme Symbole aus dem Stadion verbannt wurden, auch gegen Widerstände im Verein.

Dritter Preisträger wurde das Streetwork Fanprojekt aus Halle/Saale für sein Anti-Rassismus-Engagement.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

86 Menschen sind am Samstag in Ankara bei einem Terroranschlag getötet worden. Am Sonntag demonstrierten in Leipzig Kurden und Unterstützer für eine Fortsetzung des Friedensprozesses im Land am Bosporus.

11.10.2015

Die Genossenschaft Agrarprodukte Kitzen will am 7. November den ersten Milchautomaten in Leipzig eröffnen. Kunden sollen hier selbst frische Milch aus dem Landkreis zapfen können.

31.10.2015

In Leipzig haben etwa 500 Menschen gegen die neuen Richtlinien im Asylrecht demonstriert. Ein Teilnehmer wurde dabei angegriffen.

11.10.2015