Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Junge Katholiken beziehen Räume in Leipzigs neuer Propsteikirche St. Trinitatis
Leipzig Lokales Junge Katholiken beziehen Räume in Leipzigs neuer Propsteikirche St. Trinitatis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:58 13.05.2015
Mit einem Gottesdienst wurden am Montag die neuen Jugendräume in der Propsteikirche eingeweiht. Quelle: Rainer Schulze
Anzeige
Leipzig

Anschließend feierten die jungen Katholiken ihr neues Domizil bei Musik, Imbiss und Spielen im Innenhof der Kirche.

Nach dem Gottesdienst feierten katholische Jugendliche im Hof der neuen Kirche. Quelle: Rainer Schulze
„Die Party im Innenhof mit lauter Musik und Buffet brachte jugendliches Flair in die heiligen Hallen“, berichtet ein Sprecher. Bei einer Kirchenrallye konnten die Jugendlichen den Neubau erkunden. Michael Jäger, der Dekanatsjugendseelsorger, betonte, der Nachwuchs könne in der neuen Propstei immer Gastfreundschaft erleben und ermutigte die jungen Katholiken, auch selbst Gastgeber zu werden.

Im Dekanat Leipzig sind die Pfarrgemeinden der Stadt und des Landkreises Leipzig organisiert. Die Dekanatsjugend besteht aus den Jugendgruppen der katholischen Gemeinden in der Messestadt und ihrem Umland. Sie bietet gemeindeübergreifende Jugendangebote an.

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Leipzig und Zwickau können betroffene Eltern beim Streik an kommunalen Kitas mit einer Rückerstattung der Gebühren rechnen. „Bei uns müssen Eltern einen formlosen Antrag stellen“, sagte eine Sprecherin der Stadt Leipzig am Mittwoch.

13.05.2015

Von orientalisch geschmückten Kamelen, schillernden Bauchtänzerinnen und barfüßigen Feuerspuckern wurde der Festzug durch Leipzigs Innenstadt am Mittwoch in Richtung Hainstraße begleitet.

13.05.2015

Der Leipziger Ökolöwe hat nach angeblichen Artenschutzverstößen am Bayrischen Bahnhof Anzeige bei den Naturschutzbehörden gestellt. Wie es in einer Mitteilung des Umweltverbandes heißt, seien unweit des Portikus unter anderem Laichgewässer von zwei streng geschützten Reptilienarten durch Bauarbeiten zerstört worden.

13.05.2015
Anzeige