Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Jury-Entscheidung zu Kunst in neuer Leipziger Propsteikirche auf Januar vertagt
Leipzig Lokales Jury-Entscheidung zu Kunst in neuer Leipziger Propsteikirche auf Januar vertagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 31.10.2011
Bis 2013 soll in der südlichen Leipziger City die neue Propsteikirche entstehen. Quelle: Schulz & Schulz Architekten GmbH
Anzeige
Leipzig

Ursprünglich sollte die Siegerentwürfe bereits am vergangenen Samstag gekürt werden.

„Die eingereichten Beiträge hatten ein erfreulich hohes Niveau“, so Zahner. Auch angesichts der Komplexität der Entscheidung habe man sich nach langer Beratung vertagt.

Für die Gestaltung eines 22 Meter langen und 3 Meter hohen Fensters sowie der liturgischen Orte wie Altar und Taufstein hatte es knapp 20 Bewerbungen aus dem In- und Ausland gegeben.

Die katholische Kirche baut gegenüber des Leipziger Rathauses für 15 Millionen Euro die neue Propsteikirche St. Trinitatis. Ein großer Teil soll mit Spenden finanziert werden. Das Gotteshaus soll Ende 2013 fertig sein. Die 4200 Mitglieder zählende Gemeinde ist eine der wenigen in Sachsen, die wächst. Ihr derzeitiger Kirchenbau aus den 80er-Jahren ist baufällig.

mro/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die frühere EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann hat am Reformationstag daran erinnert, dass der Freiheitsgedanke eine Errungenschaft der Reformation ist. „Luther wollte, dass die Menschen mündig sind, selbst lesen und sich einen Standpunkt bilden“, sagte Käßmann am Montag in der voll besetzten Leipziger Nikolaikirche, wo sie mit mehreren hundert Menschen den Festgottesdienst feierte.

31.10.2011

In der kommenden Nacht werden die Uhren von Sommerzeit auf Normalzeit umgestellt. Das heißt eine Stunde mehr Schlaf für alle, die ihren Wecker von 3 Uhr auf 2 Uhr zurückstellen.

29.10.2011

In einem Vergleich der Verkehrsnetze belegt das Leipziger Mobilitätskonzept bundesweit den fünften Platz. Dresden kam auf Rang 10. Wie das Magazin „Wirtschaftswoche“ in seiner aktuellen Ausgabe (Montag) berichtet, erzielte Leipzig 73,6 von 100 möglichen Punkten und musste sich damit München, Hamburg, Berlin und Stuttgart geschlagen geben.

29.10.2011
Anzeige